Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Verachtung

Carl Mørck, Sonderdezernat Q, Fall 4


Hörspiel
Jussi Adler-Olsen
mit Justus von Dohnányi, Denis Moschitto u.a.
1 MP3-CD, 12h 31m
erschienen bei Der Audio Verlag
ISBN 978-3-7424-1509-7

Inhalt
In ihrem vierten Fall treffen Carl Mørck und Assad auf Nete Hermansen: eine junge Frau ohne jede Chance auf ein selbstbestimmtes Leben, von Menschen grausam misshandelt, zwangssterilisiert und verbannt nach Sprogø, der Insel für ausgestoßene Frauen. Jahre später nimmt sie grausam Rache.

Meinung
In ihrem vierten Fall treffen Carl Mørck und Assad auf Nete Hermansen: eine junge Frau ohne jede Chance auf ein selbstbestimmtes Leben, von Menschen grausam misshandelt, zwangssterilisiert und verbannt nach Sprogø, der Insel für ausgestoßene Frauen. Jahre später nimmt sie grausam Rache.

Auch der vierte Fall für das Sonderdezernat Q, der hier von Der Audio Verlag in ein Hörspiel umgesetzt wurde, ist wieder großartig gelungen und präsentiert die starke Romanvorlage von Jussi Adler-Olsen in einem stimmigen Hörspiel, das fesselt.
In diesem Fall haben es die Ermittler mit Nete Hermansen zu tun, einer Frau, die in ihrer Jugend misshandelt, zwangssterilisiert und schließlich in eine Erziehungsanstalt eingewiesen wurde und damit ihrer Jugend und ihres Lebens beraubt wurde. Ihr Peiniger von einst ist Mitglied einer skrupellosen politischen Partei, die nach eigenem Ermessen bestimmt, welches Leben lebenswert ist und kurz davor steht, ins Parlament einzuziehen.
Es gibt mehrere Erzählstränge in verschiedenen Zeitlinien, die von Netes Vergangenheit und den aktuellen Ereignissen erzählen. Alle diese Stränge fließen zusammen und ergeben ein stimmiges Finale, das Spannung und Atmosphäre versprüht.
Auch die Figuren sind überzeugend und dem Hörer sympathisch. Sie sind genau die richtige Mischung aus findigen Ermittlern und ganz "normalen" Menschen, die ihre privaten Sorgen mit sich tragen. Dass auch die Rahmengeschichte fortgesponnen wird, löst die spannende Handlung gelegentlich und macht die Geschichte rundum gelungen.

Die Sprecher, allen voran Justus von Dohnányi und Denis Moschitto, spielen lebendig und glaubhaft und lassen Dialoge entstehen, die die Handlung bildhaft machen. Als Hörer hat man den Eindruck mittendrin zu sein und die Handlung live mitzuerleben. Ebenso sind Geräuschkulisse und musikalische Untermalung passgenau, so dass eine spannende Stimmung entsteht, die den Hörer mitreißt.

Das Cover zeigt die beiden Sprecher der Hauptfiguren Justus von Dohnány und Denis Moschitto. Im unteren Teil des Bildes ist ein OP-Besteck auf blutbespritztem Untergrund zu sehen.
Verpackt ist die MP3-CD in einem Digipac aus Pappe. Im Inneren finden sich die Cast- und Produktionsdaten, sowie kurze Informationen zum Autor.

Fazit
Spannender Thriller, großartig umgesetzt in ein Hörspiel mit tollen Sprechern, stimmigem Soundkonzept und dichter Atmosphäre.
Von uns gern die volle Punktzahl und Hörempfehlung für Thriller-Fans.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.der-audio-verlag.de