Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Twilight Mysteries (11)

Opus


Paul Burghardt & Tom Steinbrecher
Sprecher Mark Schülert, Kim Hasper, Tanya Kahana u.a.
1 Audio-CD
erschienen bei Stein / Hardt im Vertrieb von Maritim
ISBN 9783862121601

Inhalt
Dr. Zephyre, Nina und Dave werden gejagt. Die Schonfrist, die Jonathan Rust Dr. Zephyre angedeihen ließ, ist endgültig verstrichen. Doch während der Flucht verfolgen sie selbst ein altes Geheimnis aus der Vergangenheit – nur um festzustellen, dass einer aus ihrer Mitte die Lösung die ganze Zeit über in sich getragen hatte ... Die atemberaubende Verfolgungsjagd führt sie letztlich zurück zum Ursprung …

Meinung
Dr. Zephyre, Nina und Dave werden gejagt. Die Schonfrist, die Jonathan Rust Dr. Zephyre angedeihen ließ, ist endgültig verstrichen. Doch während der Flucht verfolgen sie selbst ein altes Geheimnis aus der Vergangenheit – nur um festzustellen, dass einer aus ihrer Mitte die Lösung die ganze Zeit über in sich getragen hatte ... Die atemberaubende Verfolgungsjagd führt sie letztlich zurück zum Ursprung …

Die Handlung setzt erneut genau am Schluss der voran gegangenen Folge ein und hat dadurch ein sehr fließendes und stimmiges Intro. In dieser Folge gibt es endlich einen Hinweis auf Zephyres Vergangenheit, aber auch ein alter Bekannter tritt auf den Plan und hat einen unerwarteten Vorschlag im Gepäck. Kann man ihm trauen?
Die komplette Handlung ist kurzweilig und hält einen konstanten Spannungsbogen, der hier und da mit humorvollen Einlagen gespickt ist, was die spannende Grundstimmung ein wenig auflockert. Natürlich gibt es auch ziemlich gruselige übernatürliche Ereignisse, die den Geschehnissen genau die richtige Würze geben und das Hörspiel zu einer hörenswerten und gut erzählten Produktion machen.

Besonders das Soundkonzept, das den Grusel perfekt unterstützt, ist hervorragend gewählt. Die Atmosphäre wird getragen von passenden Geräuschen und Soundeffekten und auch die Sprecher sind erneut hervorragend besetzt. Die Vielfalt der Geräuschkulisse und die musikalische Untermalung sind stimmig und detailreich und überaus dynamisch.

Marc Schülert ist wieder als Dr. Zephyre zu hören, er harmoniert mit der Rolle und macht einen sehr starken Charakter aus ihr. Auch die übrigen Rollen sind wieder hervorragend umgesetzt und wirken authentisch und lebendig. Zu hören sind u.a. Tanya Kahana und Kim Hasper. Das Team aus Dr. Zephyre, Nina und Dave ist einfach großartig besetzt und harmoniert auf jede erdenkliche Weise.

Fazit
Erneut eine überaus spannende und mysteriöse Folge, die mit enormer atmosphärischer Dichte aufwartet. Die geschickt eingestreuten amüsanten Einlagen lockern zugleich auf und steigern die Spannung.
Klares Plus für Story, Sprecher und Produktion und von uns gern die volle Punktzahl.




AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.twilightmysteries.de