Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Sterbekammer



Romy Fölck
Sprecher Michael Mendl
6 Audio-CDs, 438 Min.
erschienen bei Lübbe Audio
ASIN 3785780494

Inhalt
In einer abgelegenen Deichmühle wird die Leiche eines alten Mannes gefunden, der als starrköpfiger Eigenbrötler bekannt war. Als Polizistin Frida Paulsen in der Mühle auf eine verdeckte Bodenklappe stößt, ist sie zutiefst erschüttert, denn die Tür führt zu einer Kammer, die wie ein Gefängnis anmutet. Ihr Kollege Bjarne Haverkorn erinnert sich an eine junge Frau, die vor Jahren spurlos in der Marsch verschwand. Alles deutet darauf hin, dass die Entführte in der Kammer gefangen gehalten wurde ...

Meinung
In einer abgelegenen Deichmühle wird die Leiche eines alten Mannes gefunden, der als starrköpfiger Eigenbrötler bekannt war. Als Polizistin Frida Paulsen in der Mühle auf eine verdeckte Bodenklappe stößt, ist sie zutiefst erschüttert, denn die Tür führt zu einer Kammer, die wie ein Gefängnis anmutet. Ihr Kollege Bjarne Haverkorn erinnert sich an eine junge Frau, die vor Jahren spurlos in der Marsch verschwand. Alles deutet darauf hin, dass die Entführte in der Kammer gefangen gehalten wurde …

Dies ist bereits der dritte Fall für das Duo Frieda Paulsen und Bjarne Haverkorn. In der Dienststelle nimmt zwischenzeitlich ein neuer Chef seine Arbeit auf und leider läuft es für Frieda dabei zunächst nicht gut. Dafür trifft sie aber einen alten Freund wieder, einen Pathologen aus Hamburg, der dem ganzen Kriminalfall ein wenig die Schärfe nimmt und gut für die Atmosphäre ist.
Besonders sympathisch sind die Akteure, ruhig aber geradlinig, eben typisch norddeutsch. Natürlich läuft bei der Ermittlung nicht immer alles glatt und an den neuen Chef muss man sich erst gewöhnen, doch der Fall ist nicht leicht zu durchschauen und spannend. Eine spannende Spurensuche beginnt, die in gutem Tempo und angenehmem Erzählstil voran getrieben wird.

Sprecher Michael Mendl erzählt spannend und fesselnd und versteht es, mühelos eine ganz besondere Atmosphäre zu schaffen. Er versteht es, den Hörer in atemlose Spannung zu versetzen und an die Geschichte zu binden.

Das Cover zeigt die Mühle, die eine große Rolle in dem Roman spielt. Sie wirkt düster und bedrohlich und steht auf einer kargen Wiese.
Verpackt sind die sechs CDs in einem Digipac aus Pappe, das im Inneren neben den Produktionsdaten auch kurze Informationen zu Autorin und Sprecher enthält.

Fazit
Ein überaus spannender Fall mit sympathischen Ermittlern und norddeutschem Charme.
Von uns ganz klar die volle Punktzahl.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.luebbe.de