Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Skibbie und der mutige Plan der Barmbeker Tiere



Christopher Reit
Sprecher Bjarne Mädel, Horst Hrubesch, Louisa Masciullo, Julia-Niharika Sen, Klaus Büchner, Stefan Lehmann, Samy Deluxe und viele weitere
Audio-CD oder Audio-Downlaod, 1h 53m
erschienen bei Audio-to-go
ISBN 978-3-96519-043-6

Inhalt
Es gibt einen neuen Super-Nager: Skibbie, die mutige Bahnhofsmaus aus Barmbek! Skibbie will zwar erst einmal nicht die Welt retten, aber auf jeden Fall das Waisenkind Hannah! Gemeinsam mit seiner besten Freundin, dem quirligen Rotkehlchen Emma, heckt der unerschrockene Mäuserich Skibbie einen geradezu waghalsigen Plan aus, um die arme Hannah aus den Klauen der fiesen Erzieherin Frau Zauster zu befreien. Auf seinem abenteuerlichen Weg stehen Skibbie auch andere Freunde der Barmbeker Tierwelt tatkräftig zur Seite, wie der hyperaktive Specht Pock, Paul, Schildkröte in der Midlife-Crisis und Sprücheklopfer Eichhörnchen Bak ("Jetzt gibt's was auf die Nuss!").
Eine Geschichte über Freundschaft, Mut und Zusammenhalt für Klein und Groß. Mit den Stimmen von Bjarne Mädel, Horst Hrubesch, Louisa Masciullo, Julia-Niharika Sen, Klaus Büchner, Stefan Lehmann, Samy Deluxe und 48 Schülerinnen und Schüler aus Hamburg, Köln und Bayern.
Sämtliche Einnahmen des Hörspiels werden an die gemeinnützigen Organisationen "Die Arche" und das Kinderhospiz "Sternenbrücke" in Hamburg gespendet.

Meinung
Es gibt einen neuen Super-Nager: Skibbie, die mutige Bahnhofsmaus aus Barmbek! Skibbie will zwar erst einmal nicht die Welt retten, aber auf jeden Fall das Waisenkind Hannah! Gemeinsam mit seiner besten Freundin, dem quirligen Rotkehlchen Emma, heckt der unerschrockene Mäuserich Skibbie einen geradezu waghalsigen Plan aus, um die arme Hannah aus den Klauen der fiesen Erzieherin Frau Zauster zu befreien. Auf seinem abenteuerlichen Weg stehen Skibbie auch andere Freunde der Barmbeker Tierwelt tatkräftig zur Seite, wie der hyperaktive Specht Pock, Paul, Schildkröte in der Midlife-Crisis und Sprücheklopfer Eichhörnchen Bak ("Jetzt gibt's was auf die Nuss!").
Eine Geschichte über Freundschaft, Mut und Zusammenhalt für Klein und Groß.

Mutige Mäusehelden gab es schon oft in Film, Fernsehen und Hörspiel, hier kommt ein ganz neuer Held, Skibbie, die mutige Bahnhofsmaus aus Barmbek.
Die Idee zu einem Kinderbuch mit der mutigen Maus kam dem Hamburger Christopher Reit auf einer gemeinsamen Bahnfahrt mit seiner damals 6-jährigen Cousine Josie. Als die beiden eines Tages am Bahnhof Barmbek aus dem Zugfenster schauten, entdeckten sie eine kleine Maus übers Gleisbett huschen. Am selben Abend begann Christopher Reit für Josie eine Kurzgeschichte über eine außergewöhnliche Bahnhofsmaus zu schreiben, und flugs wurde daraus gleich ein ganzes Buch, Skibbies Abenteuer, das bislang noch nicht veröffentlicht wurde. Reits Idee war es, Kindern Spaß an Büchern und fantasievollen Geschichten zu vermitteln, ganz besonders in der aktivitätsarmen Corona-Zeit.
Skibbie erlebt ein großes Abenteuer als er das Waisenmädchen Hannah retten will, es gibt echte Bösewichte, wie die gruselige Erzieherin Frau Zauster und kleine Helden wie Spechte, Eichhörnchen, Schildkröten und sogar ein Walross. Die Geschichte wird in gutem Fluss erzählt und nimmt den Hörer von Anfang bis Ende mit, man fiebert mit den kleinen Helden und den Waisenkindern und möchte gern die Polizei in die richtige Richtung stupsen.
„Skibbie und der mutige Plan der Barmbeker Tiere“ ist ein spannendes Hörspiel mit knapp zweistündiger Spielzeit, das sowohl als Download auf allen gängigen Streaming-Portalen, wie auch als plastikfreie CD im Digipac erscheint.

Die Vertonung der Geschichte überließ Reit 48 Schülerinnen und Schülern aus Hamburg, Köln und Bayern, die die Rollen so lebendig und echt, humorvoll und cool und voller Spannung eingelesen haben, als wären sie echte Profis.

Unterstützt wurden die Kinder von Grimme-Preisträger Bjarne Mädel, Fußballlegende Horst Hrubesch, NDR-Nachrichtensprecherin Julia-Niharika Sen, Rapper Samy Deluxe, den Torfrockern Klaus Büchner und Stefan Lehmann sowie Influencerin und Moderatorin Louisa Masciullo.
Alle Sprecherinnen und Sprecher vereint mit dem Produzenten dabei dasselbe Ziel: die Unterstützung des guten Zwecks. Sämtliche Einnahmen des Hörspiels werden nämlich an die gemeinnützigen Organisationen „Die Arche“ und das Kinderhospiz „Sternenbrücke“ in Hamburg gespendet. Ein von „Sternenbrücke“ betreutes Mädchen sprach außerdem eine der Rollen ein, denn ihr großer Traum ist es, später einmal Synchronsprecherin zu werden.

Fazit
Ein tolles Hörspiel mit starker Botschaft, spannender Geschichte, coolen Sprechern und viel Hörspiel-Vergnügen.
Von uns gibt es Hörempfehlung für ein grandioses Projekt, das einfach Spaß macht.


AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bilder www.gluecksstern-pr.de