Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Schreib oder stirb



von Sebastian Fitzek und Micky Beisenherz
Sprecher Simon Jäger
1 MP3-CD, 7h
erschienen im Argon Verlag
ISBN ‏ 978-3839818961

Inhalt
Wer nicht schreiben will, muss sterben – Fitzek-Thrill trifft Beisenherz-Humor
Carl Vorlau, mysteriöser Patient einer psychiatrischen Klinik, behauptet, die siebenjährige Pia entführt und an einen geheimen Ort verschleppt zu haben. Über seine Tat will der Patient nur mit einem einzigen Menschen reden – dem Literaturagenten David Dolla, dem Vorlau ein diabolisches Angebot macht: Für einen Thriller über das Schicksal der kleinen Pia soll Dolla ihm einen Verlagsvorschuss von einer Million Euro verschaffen! Gelingt das, wird Dolla zu einem Helden, der das Mädchen vor dem sicheren Tod rettet. Sollte Dolla den Auftrag jedoch ablehnen, will Vorlau nicht nur Pia sterben lassen, sondern auch das Leben des Agenten zerstören …

Meinung
Carl Vorlau, mysteriöser Patient einer psychiatrischen Klinik, behauptet, die siebenjährige Pia entführt und an einen geheimen Ort verschleppt zu haben. Über seine Tat will der Patient nur mit einem einzigen Menschen reden – dem Literaturagenten David Dolla, dem Vorlau ein diabolisches Angebot macht: Für einen Thriller über das Schicksal der kleinen Pia soll Dolla ihm einen Verlagsvorschuss von einer Million Euro verschaffen! Gelingt das, wird Dolla zu einem Helden, der das Mädchen vor dem sicheren Tod rettet. Sollte Dolla den Auftrag jedoch ablehnen, will Vorlau nicht nur Pia sterben lassen, sondern auch das Leben des Agenten zerstören …

Ein Thriller in typischer Fitzek-Manier gepaart mit dem Humor von Micky Beisenherz, das ist eine ganz besondere Kombination, die Spannung und Unterhaltung garantiert. Entstanden ist eine rasante und wendungsreiche Story mit außergewöhnlichen Charakteren und einem ordentlichen Schuss Humor.
Besonders die Charaktere, skurril und teilweise herrlich überzogen, machen Spaß, da gibt es Engin, den Schnulzen-Autor mit der klischeereichen Vergangenheit und die kettenrauchende Assistentin, die ständig beißende Kommentare auf Lager hat. Natürlich gibt es auch jede Menge Fitzek in dem Roman, schon allein durch die schrägen Ideen, das Tempo, die Spannung und die unerwarteten und verblüffenden Twists. Das, was dieses Hörbuch aber vor allem ist, ist eine herrlich witzige und vor allem clevere Satire auf den gesamten Literaturbetrieb. Den Hörer erwartet zudem eine Parodie auf unterschiedliche Genres, auch das Familiendrama kommt nicht zu kurz.
Wer einen klassischen Fitzek sucht, der mit ernstem Psychothrill aufwartet, wird hier wahrscheinlich enttäuscht sein, wer aber Spannung und Unterhaltung sucht, wird bestens bedient. Mir hat "Schreib oder stirb" super gefallen und ich hoffe, es gibt eine Fortsetzung.

Sprecher Simon Jäger ist Fitzeks Stammstimme und kann auch hier wieder voll punkten. Seine Lesungen sind spannend, atmosphärisch und leben von seiner charismatischen Stimme. Es macht Freude ihm zuzuhören, wenn er diese skurrilen Figuren zum Leben erweckt.

Fazit
Wer einen klassischen Fitzek sucht, der mit ernstem Psychothrill aufwartet, wird hier wahrscheinlich enttäuscht sein, wer aber Spannung und Unterhaltung sucht, wird bestens bedient und bekommt als Belohnung schrägen Humor und einen frischen Plot. Gern mehr davon!



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.argon-verlag.de