Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

SOG. Dunkel liegt die See

Ein Nina-Portland-Thriller (Teil 1)


von Jens Henrik Jensen
Sprecherin Britta Steffenhagen
2 MP3-CDs, ca. 15h 21m
erschienen bei Der Audio Verlag
ISBN 978-3742418111

Inhalt
Einsam treibt ein Schiff auf hoher See. Es ist merkwürdig ruhig an Deck. Und dieser süßliche Geruch … Im Hafen von Esbjerg bestätigt sich der düstere Verdacht von Kommissarin Nina Portland: An Bord hat in der Nacht der Tod gewütet. Alle Spuren deuten auf ein grausames Massaker hin. Hat der Russe Vitali Romaniuk, einziger Überlebender, seine Kameraden kaltblütig ermordet? Vitali wird freigesprochen, doch der Fall lässt Nina Portland keine Ruhe. Als sie den Mann Jahre später zufällig wiedersieht, heftet sie sich an seine Fersen. Und sie findet heraus, dass das, was damals auf hoher See geschah, erst der Anfang war …
SØG. Dunkel liegt die See ist Auftakt der überarbeiteten Neuausgabe der Nina Portland-Serie, die ab 2004 bei Piper erschienen ist.

Meinung
Einsam treibt ein Schiff auf hoher See. Es ist merkwürdig ruhig an Deck. Und dieser süßliche Geruch … Im Hafen von Esbjerg bestätigt sich der düstere Verdacht von Kommissarin Nina Portland: An Bord hat in der Nacht der Tod gewütet. Alle Spuren deuten auf ein grausames Massaker hin. Hat der Russe Vitali Romaniuk, einziger Überlebender, seine Kameraden kaltblütig ermordet? Vitali wird freigesprochen, doch der Fall lässt Nina Portland keine Ruhe. Als sie den Mann Jahre später zufällig wiedersieht, heftet sie sich an seine Fersen. Und sie findet heraus, dass das, was damals auf hoher See geschah, erst der Anfang war …

SØG. Dunkel liegt die See ist Auftakt der überarbeiteten Neuausgabe der Nina Portland-Serie, die ab 2004 bei Piper erschienen ist.
Der Auftakt zur Nina-Portland-Reihe beginnt recht gemächlich. Zuerst werden die Charaktere eingeführt und der Hörer erfährt über Ninas ersten, ungelösten Fall. Für meinen Geschmack kam der Fall ein wenig zu behäbig in Gang, war aber trotzdem spannend und die Neuauflage hat sich gelohnt, ein wenig Straffung an der ein oder anderen Stelle wäre zweckdienlich gewesen, trotzdem hat mich das Hörbuch gut unterhalten.
Die Charaktere sind fein ausgearbeitet und vielschichtig gestaltet. Mit Nina konnte ich noch nicht richtig warm werden, ihre Alleingänge sind spannend, gehen jedoch zu Lasten ihrer Familie und von Kollegen, die ihren Dienst übernehmen müssen. Ich hoffe, dass ich im nächsten Teil mehr Bezug zu ihre finde.

Sprecherin Britta Steffenhagen kann auch in dieser Produktion wieder einmal von ihrer großen Hörbuch-Erfahrung profitieren und der Produktion ihren ganz eigenen Schliff verleihen. Ihre Stimme passt gut zur Geschichte und die Atmosphäre, die sie aufbaut ist greifbar. Sie hat mir sehr gut gefallen und ich hoffe, dass sie auch im nächsten Band wieder die Sprecherrolle übernimmt.

Fazit
Spannender Auftakt zur Reihe mit etwas Luft nach oben, was die Längen und Charaktere betrifft.
Von uns gibt es vier von fünf Sternen.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.der-audio-verlag.de