Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Professor van Dusen geht ein Licht auf

Professor van Dusen – Fall 14



Marc Freund
Sprecher Bernd Vollbrecht, Nicolai Tegeler, Franziska Endres, Rüdiger Schulzki, Bert Franzke, Harald Effenberg, Lutz Harder, Tino Kießling u.a.
1 Audio-CD, ca. 70 Min.
erschienen bei Allscore
ASIN B079B2ZDKX

Inhalt
Ein grausiger Fund erschüttert die kleine englische Ortschaft Pendeen: Eine Leiche baumelt am Geländer des Leuchtturms im Wind. Es ist der Leuchtturmwärter Wilkie Scott. Alle Welt glaubt an einen Selbstmord. Alle Welt? Nein. Professor van Dusen versucht auf eigenwillige Weise und mit Hilfe seines Chronisten Hutchinson Hatch, Licht ins Dunkel zu bringen. Doch ausgerechnet Hatch begeht einen verhängnisvollen Fehler und die vermeintlich leichte Mörderjagd wird zu einem gefährlichen Unterfangen.

Meinung
Ein grausiger Fund erschüttert die kleine englische Ortschaft Pendeen: Eine Leiche baumelt am Geländer des Leuchtturms im Wind. Es ist der Leuchtturmwärter Wilkie Scott. Alle Welt glaubt an einen Selbstmord. Alle Welt? Nein. Professor van Dusen versucht auf eigenwillige Weise und mit Hilfe seines Chronisten Hutchinson Hatch, Licht ins Dunkel zu bringen. Doch ausgerechnet Hatch begeht einen verhängnisvollen Fehler und die vermeintlich leichte Mörderjagd wird zu einem gefährlichen Unterfangen.

Wieder einmal eine spannende Geschichte, die mit Fall, Wortwitz, Kombinationsgabe und Tempo überzeugt. Neben der Aufklärung des Mordes, die den Hörer auf verschiedene falsche Fährten führt, gefällt auch der Erzählstil ausgesprochen gut. Wunderbar, wie hier wieder einmal die sehr amüsanten Eigenschaften der Hauptfigur van Dusen überspitzt dargestellt werden, so dass man als Hörer hin und her gerissen ist, zwischen Begeisterung über seinen ganz eigenen Charme und das Flair, das die Rolle mit sich bringt und Empörung über derlei Dreistigkeit. Natürlich funktioniert so eine starke Persönlichkeit nur mit einer ebenfalls starken Geschichte und die hat der Autor hier abgeliefert. Der Hörer wird absolut auf die Folter gespannt und kann bis zum Schluss hin kaum erraten, wie sich der Fall auflöst. Dabei werden Finten gestreut und der Spannungsbogen konstant gehalten. Kurzum: Van Dusen macht einfach Spaß und die Geschichte überzeugt in jeder Einzelheit.

Auch die Sprecher können wieder mit einer starken Leistung überzeugen, allen voran Bernd Vollbrecht als van Dusen. Seine Stimme ist facettenreich und es gelingt ihm hervorragend, der überhebliche Art van Dusens Stimme zu verleihen.
Ebenfalls großartig besetzt sind die Nebenrollen von u.a. Uwe Jellinek, Udo Schenk, Peter Reinhardt, Christian Rode, Harald Effenberg und Bert Franzke, die mit ihrem ganzen Können aufwarten und mit ihren prägnanten Stimmen überzeugen.

Das Cover zeigt passend zur Reihe eine Bleistiftzeichnung, die rot umrahmt wurde. Die Szene zeigt einen Mann und eine Frau, die einen schmalen Weg zu einem Leuchtturm entlang laufen. Am Leuchtturm hängt eine aufgehängte Leiche.
Verpackt ist die CD in einem Jewelcase, das im Einleger neben den Cast- und Produktionsdaten ein Foto von des Teams und eine Übersicht über die bereits erschienenen und kommenden Folgen enthält.

Fazit
Auch der mittlerweile 14. Fall beweist mit intelligenter Geschichte und tollen Sprechern, dass ein guter Krimi keine großen Knalleffekte braucht.
Die qualitativ hochwertige Produktion und die gelungene Soundkulisse tun ihr Übriges um restlos zu überzeugen.
Volle Punktzahl und Hörempfehlung – nicht nur für Fans!




AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.allscore.de