Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Monster 1983 (3-1)

Staffel III
Folge 01-05



Ivar Leon Menger, Anette Strohmeyer, Raimon Weber
Sprecher Florian Halm, Helen Blaschke, Andreas Fröhlich, Luise Helm, David Nathan, Bettina Weiß, Ekkehardt Belle, Andrea Aust u.v.a.
5 Audio CDs, 329 Min.
erschienen bei Lübbe Audio (Tonpool)
ISBN 978-3-7857-5762-8

Inhalt
Amy ist zurück in Harmony Bay - und mit ihr das Monster. Cody weiß, dass seine kleine Tochter eine Gefahr für die gesamte Stadt darstellt, und trotzdem kann er es nicht zulassen, dass irgendjemand ihr etwas antut. Eine echte Zerreißprobe bahnt sich an.
Als sich unter den Einwohnern der kleinen Küstenstadt ein merkwürdiges Virus verbreitet, das die Betroffenen unkontrollierbar macht, scheint der Nachtmahr nicht mehr die einzige Gefahr zu sein. Sheriff Landers muss handeln, um seine Stadt zu retten - und trifft dabei eine folgenschwere Entscheidung …

Meinung
Amy ist zurück in Harmony Bay - und mit ihr das Monster. Cody weiß, dass seine kleine Tochter eine Gefahr für die gesamte Stadt darstellt, und trotzdem kann er es nicht zulassen, dass irgendjemand ihr etwas antut. Eine echte Zerreißprobe bahnt sich an.
Als sich unter den Einwohnern der kleinen Küstenstadt ein merkwürdiges Virus verbreitet, das die Betroffenen unkontrollierbar macht, scheint der Nachtmahr nicht mehr die einzige Gefahr zu sein. Sheriff Landers muss handeln, um seine Stadt zu retten - und trifft dabei eine folgenschwere Entscheidung ...

Wie vermutlich alle, die begeistert von Staffel 1 und 2 waren, konnte ich es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit Amy und Harmony Bay weiter geht. Leider konnte mich die dritte Staffel nicht ganz so begeistern, wie die beiden anderen. Vieles war schon bekannt, wurde jedoch nochmals von einer anderen Seite beleuchtet. Da der Hörer aber bereits wusste, wer das Monster ist, ging etwas von der Spannung und dem Mystery-Faktor verloren. Leider viel zu viele der liebgewonnenen Charaktere müssen ihr Leben lassen und da dies auf die immer gleiche Weise geschah, war irgendwann im wahrsten Sinne des Wortes, die Luft raus. Trotzdem haben wir hier ein großartiges Hörspiel, das man unbedingt gehört haben sollte und das nicht zuletzt mit seinen erstklassigen Sprechern die vielfältigen Rollen bestens bedient. Der Erzählstil der Geschichte ist lebendig und bekommt durch die unterschiedlichen Autoren einen frischen Charakter. Die verschiedenen Erzählstränge und die vielschichtigen Charaktere ergeben eine gute Dynamik. Die Mischung aus Spannung, Mord, Intrigen, Mystery, Liebesgeschichte und den Erlebnissen der Jugendlichen gepaart mit Spionage und dem Kalten Krieg, ergeben eine komplexe Geschichte, die atmosphärisch sehr dicht ist. Schön sind auch die vielen typischen Dinge der 80er Jahre und Anspielungen, die damals selbstverständlich waren und dem Hörer heute nur noch ein Schmunzeln entlocken.
Fortgeführt und zum Abschluß gebracht werden die Ereignisse in der dritten Staffel, Tag 6 bis 10, auf die ich schon sehr gespannt bin.

Das Sprecherteam ist wieder hervorragend und besteht aus der Crème de la crème der deutschen Hörspiel-Riege. Große Namen wie Florian Halm, Helen Blaschke, Andreas Fröhlich, Luise Helm, David Nathan, Bettina Weiß, Ekkehardt Belle und Andrea Aust, um nur einige zu nennen, spielen atmosphärisch und decken die Vielfältigkeit der Geschichte optimal ab. Toll, diese großartigen Stimmen vereint in einem Hörspiel zu hören, ich weiß gar nicht, wen ich besonders hervor heben soll, einfach alle spielen unübertrefflich zusammen. Immer wieder Gänsehaut beschert, hat mir Amy, die einfach zu gruselig war, auch wenn das Monster bedingt durch die Besetzung zeitweise etwas nach Gollum klang

Auch die Sound- und Geräuschkulisse lässt keine Wünsche offen und überzeugt mit Atmosphäre und Detailreichtum. Die hohe Qualität wird durch alle drei Staffeln gehalten, gezielt eingesetzte Geräusche und musikalische Untermalung inszenieren das Hörspiel optimal.

Das Cover zeigt ein windschiefes Schild aus Brettern, das den Titel „Monster 1983“ und drei Kerben, die aussehen, als wären sie von Krallen geschlagen worden, für den dritten Teil.
Verpackt sind die fünf Hörspiel-CDs in einzelnen Jewelcases, die in einer Pappbox, die das gleiche Coverbild zeigt, verpackt sind.

Fazit
Auch die dritte Staffel von „Monster 1983“ ist ein hervorragend produziertes Hörspiel, das mit komplexer Geschichte und ausgezeichneten Sprechern zu überzeugen vermag. Soundkulisse und Anspielungen auf die 80er machen den guten Eindruck komplett, so dass wir gern die volle Punktzahl verteilen, obwohl das hohe Niveau der letzten beiden Staffeln nicht ganz gehalten werden kann.




AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.luebbe.de