Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Killer City


Von Wolfgang Hohlbein
Sprecher Thomas Balou Martin
6 Audio CDs, 442 Min.
erschienen bei Lübbe Audio
ISBN 978-3785756942

Inhalt
Seine bevorzugte Waffe ist das Rasiermesser. Mit ihm nähert er sich leise aus der Dunkelheit. Er ist auf der Suche nach seinem nächsten Opfer, denn sein Impuls zu töten ist übermächtig ... Thornhill hat schon viele Menschen getötet. Die kürzlich eröffnete Weltausstellung lockt Tausende Besucher nach Chicago. Dort kann er in der Masse der Touristen untertauchen und auf Jagd gehen. Doch schon bald macht er sich Feinde unter den Gangs der Stadt. Schnell sind die ersten Toten zu beklagen ― und Thornhill wird vom Jäger zum Gejagten.

Meinung
Seine bevorzugte Waffe ist das Rasiermesser. Mit ihm nähert er sich leise aus der Dunkelheit. Er ist auf der Suche nach seinem nächsten Opfer, denn sein Impuls zu töten ist übermächtig ... Thornhill hat schon viele Menschen getötet. Die kürzlich eröffnete Weltausstellung lockt Tausende Besucher nach Chicago. Dort kann er in der Masse der Touristen untertauchen und auf Jagd gehen. Doch schon bald macht er sich Feinde unter den Gangs der Stadt. Schnell sind die ersten Toten zu beklagen ― und Thornhill wird vom Jäger zum Gejagten.

Thornhill ist ein Mörder mit Plan, beinahe einem Kodex, der unglaublich ironisch ist. Er tötet aus Gewohnheit und um zu überleben, will jedoch gar kein Mörder sein, was ihn in einen Zwiespalt treibt. Erzählt wird seine Geschichte in der Gegenwart und in Rückblenden. Besonders die Rückblenden sind Hohlbein hervorragend gelungen, der Hörer fühlt sich schnell ins Jahr 1893 versetzt und begleitet Thornhill bis nach Gettysburg oder durch die Goldgräberzeit. Die Zeit in der Gegenwart hingegen konnte mich nicht so richtig packen, hier war er die ganze Zeit damit beschäftigt, den Gangs zu entkommen, was besonders in den Kampfszenen etwas langatmig war. Trotzdem ist die Geschichte sehr detailliert und fesselnd und hat durchaus ihren Reiz. Der Spannungsbogen hält sich konstant, hat aber Brüche, indem von interessanten Ereignissen in der Vergangenheit zu hektischen Szenen in der Gegenwart gesprungen wird, das ist nicht ganz geglückt. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet, bleiben jedoch gerade bei den Nebencharakteren eher im Hintergrund, was aber den Fluss nicht stört. Eigentlich ein guter Thriller, der jedoch seine Längen hat.

Gelesen wird „Killer City“ von Thomas Balou Martin, der bereits reichlich Erfahrung als Sprecher von Hörbüchern und Hörspielen sammeln konnte. Diese Erfahrung kommt auch dieser Geschichte zugute, Martin kann mühelos Atmosphäre und Spannung aufbauen.

Das Cover in schwarz-weiß zeigt einen Blick auf Chicago, im Vordergrund sind die Bahngleise zu sehen. Es ist ansprechend und macht sofort neugierig auf den Inhalt des Thrillers.
Zu haben sind die sechs CDs in einem Digipac aus Pappe, das im Inneren kurze Informationen zu Autor und Sprecher, sowie die Produktionsdaten enthält.

Fazit
Spannender Thriller mit kleinen Schwächen und Längen, von uns gibt es 4 von 5 Punkten.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.luebbe.de