Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Jumbo-Verlag

Die Schule der Alyxa
Der dunkle Meister



R. L. Ferguson
Sprecher Alexander Merbeth
3 Audio-CDs, ca. 270 Min.
ISBN 978-3-8337-3952-1

Auf der geheimnisvollen Schule der Alyxa werden Jugendliche ausgebildet, deren fünf Sinne auf übernatürliche Weise ausgeprägt sind. Als Finn dort aufgenommen wird, ist er skeptisch - denn seine angeblichen Fähigkeiten lassen auf sich warten. Gehört er wirklich hierher? Doch dann entdeckt Finn, dass die Schule eine dunkle Vergangenheit hat. Kann es sein, dass der mächtige sechste Sinn mehr ist als nur eine Legende? 

Wieso? Weshalb? Warum? Junior
Frühling, Sommer, Herbst und Winter
Hörspiele für die Allerkleinsten



Marion Elskis, Julia Bareither
4 Audio-CDs, ca. 150 Min.
ISBN 978-3-8337-3939-2

Jede Jahreszeit hat für die Kleinen etwas Anderes zu bieten: Im Frühjahr wird zu Ostern gebacken und gebastelt. In der Natur gibt es jetzt viele Tierkinder zu entdecken. Im Sommer geht es zur Abkühlung ins Freibad oder ins Planschbecken und in der Kita wird ein Sommerfest gefeiert. Im Herbst ziehen zu Halloween kleine Geister und Hexen durch die Straßen und Laternenumzüge verwandeln die Straßen in ein Lichtermeer. Im Advent wird gebacken und gebastelt und der Fasching läutet auf der "Löwenmonstermärchenparty" das Ende des Winters ganz kunterbunt ein.

Altersgerechte Fragen und Antworten, authentische Geräusche, viele Mitmach-Aktionen und Musik machen die Reihe "Wieso? Weshalb? Warum? junior" zu einem Hörerlebnis für die Kleinsten.

Der Vorname
Das Original-Hörspiel zum Film



Sprecher Christoph Maria Herbst, Florian David Fitz, Caroline Peters, Justus von Dohnányi, Janina Uhse, Iris Berben, Katja Danowski
2 Audio-CDs, ca. 160 Min.
ISBN 978-3-8337-3898-2

Es hätte ein wunderbares Abendessen werden können, zu dem Stephan (Christoph Maria Herbst) und seine Frau Elisabeth (Caroline Peters) in ihr Bonner Haus eingeladen haben. Doch als Thomas (Florian David Fitz) verkündet, dass er und seine schwangere Freundin Anna (Janina Uhse) ihren Sohn Adolf nennen wollen, bleibt den Gastgebern und dem Familienfreund René (Justus von Dohnányi) bereits die Vorspeise im Hals stecken. Man faucht einander Wahrheiten ins Gesicht, die zugunsten eines harmonischen Zusammenseins besser ungesagt geblieben wären. Starke Egos geraten aneinander, Eitelkeiten werden ausgespielt und der Abend eskaliert: Die Diskussion über falsche und richtige Vornamen geht in ein Psychospiel über, bei dem die schlimmsten Jugendsünden und die größten Geheimnisse aller Gäste lustvoll serviert werden.

Sönke Wortmann ("Frau Müller muss weg", "Die Päpstin") führte bei DER VORNAME Regie, nach dem gleichnamigen französischen Bühnenhit "Le Prénom" von Alexandre de la Patellière und Matthieu Delaporte. Produzenten sind Tom Spieß und Marc Conrad. Executive Producer ist Martin Moszkowicz.

DER VORNAME ist eine Constantin Film Produktion und wurde gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW, der Filmförderungsanstalt (FFA), dem FilmFörderFonds Bayern (FFF) und dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF).



Quelle Inhalte und Bilder www.jumboverlag.de