Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Johnny Sinclair (3)

Beruf Geisterjäger
Teil 3 von 3



Hörspiel
Sebastian Breidbach und Dennis Ehrhardt nach Sabine Städing
Sprecher Dirk Petrick, Wolf Frass, Leon Blaschke, Lène Calvez, Johannes Steck, Tim Kreuer u.a.
1 Audio CD, 50 Min.
erschienen bei Folgenreich
ASIN B07D5156C7

Inhalt
Ich kann sie sehen! Wirklich sehen! Geister, Dämonen, Gespenster. Sie lauern in dunklen Nischen und Ecken, treiben ihr Unwesen ... überall. Doch ich stelle mich ihnen entgegen und mache dem Spuk ein Ende. Ich bin Johnny. Johnny Sinclair. Und ich will Geisterjäger werden.
Johnny Sinclair hat seine erste Aufgabe als Geisterjäger gelöst und dem armen Uhrmacher Mr Hopkins seinen Seelenfrieden zurückgegeben. Aber noch treiben auf Greyman Castle der bösartige Highlander und das namenlose Geistermädchen ihr Unwesen. Und dann hat Johnnys Kindermädchen Cécile auch noch ein Burgfest geplant! Bald ist das Chaos perfekt und die Geister spuken mitten in der Menschenmenge …

Meinung
Nachdem Johnny schon ein wenig Erfahrung in der Geisterjagd sammeln konnte, kommt nun mit den Highland Games und dem damit verbundenen Burgfest eine neue Herausforderung auf ihn zu, nicht nur die Clans wollen feiern, sondern auch die Geister wollen am Burgfest teilnehmen. Johnny, der von seinem Mentor Erasmus, den Kindermädchen Cécile immer noch für Baron Samedi hält, auf die Geisterjagd vorbereitet wird, erhält Unterstützung von seinem Freund und Assistenten Russel.

Wie auch der erwachsene John Sinclair, hat sich Johnny auf die Geisterjagd spezialisiert. Während im ersten und zweiten Teil noch die Akteure vorgestellt wurden und die Geisterjagd langsam ihren Anfang nahm, geht es nun in diesem dritten Teil tatsächlich auf Geisterjagd. Tempo, Abwechslung und Spaß wechseln sich ab, die Geschichte bleibt immer kindgerecht und auch die Rahmenhandlung, in der auf die typischen Probleme in der Schule oder unter Jugendlichen allgemein eingegangen wird, kommt nicht zu kurz. Im Mittelpunkt steht die Geisterjagd, bei der nicht nur dem namenlosen Geistermädchen zur ewigen Ruhe geholfen werden soll, sondern auch dem bösartigen Highlander. Besonders die Abwechslung in der Geschichte, in der nicht nur die Action im Vordergrund steht, macht die Geschichte reizvoll, interessant und garantiert Hörspaß.

Wie schon in den ersten beiden Teilen gefallen mir wieder Wolf Frass als Erasmus und Lène Calvez als Cecile wunderbar. Sie spielen ihre Rollen mit jeder Menge Humor und Skurrilität. Auch Leon Blaschke als Russel überzeugt und kann seine Figur bestens in Szene setzen. Gerade seine kleinen Schrullen und Eigenheiten kommen bestens zur Geltung und machen seine Figur lebendig.
In weiteren Rollen sind Dirk Petrick, Johannes Steck, Tim Kreuer und andere zu hören.
Das Soundkonzept überzeugt erneut mit Geräuschen und musikalischer Untermalung. Vielfältigkeit und Originalität sind das Thema und besonders die geisterhaften Szenen lassen den Hörer erschauern.

Das Cover ist dem des ersten Teils angepasst, wurde jedoch in Blautönen eingefärbt, was die Stimmung ein wenig gruseliger gestaltet. Trotzdem lässt sich sofort die Zugehörigkeit zur Reihe ersehen.
Verpackt ist die CD in einem Jewelcase aus Kunststoff, das im Inneren die Cast- und Produktionsdaten enthält.

Fazit
Auch der dritte Teil der jungen Reihe kann mit Story und Sprechern punkten. Die Atmosphäre besticht mit Prägnanz und hohem Tempo - ich freue mich schon auf den nächsten Teil, der mit einem Mini-Cliffhanger zum Ende des Hörspiels angekündigt wird und vergebe gern wieder die volle Punktzahl.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.gluecksstern-pr.de