Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

John Sinclair Classics (48)

Im Haus des Schreckens


Hörspiel
von Jason Dark
Sprecher Dietmar Wunder, Alexandra Lange, Katy Karrenbauer u.a.
1 Audio-CD
erschienen bei Lübbe Audio
ISBN 978-3785784488

Inhalt
Welch ein Glück, als die junge Studentin Lydia Rankin vor ihrem Umzug nach London die Vermieterin Betty Longford kennenlernt! Mrs Longford ist großzügig und fürsorglich und kümmert sich sehr um ihre neue Mieterin - so sehr, dass Lydia Rankin die ersten Tage im Haus des Schreckens nicht überlebt ...

Die CLASSICS-Reihe erzählt die Vorgeschichte: Wie alles begann und John Sinclair zum berühmten Geisterjäger wurde.

Meinung
Welch ein Glück, als die junge Studentin Lydia Rankin vor ihrem Umzug nach London die Vermieterin Betty Longford kennenlernt! Mrs Longford ist großzügig und fürsorglich und kümmert sich sehr um ihre neue Mieterin - so sehr, dass Lydia Rankin die ersten Tage im Haus des Schreckens nicht überlebt …

„Im Haus des Schreckens“ ist die 48. Folge der Reihe Sinclair Classics, die erzählt, wie für John Sinclair alles begann und er zum berühmten Geisterjäger wurde.
Die Geschichte an sich ist überaus spannend, die Spannung hält sich konstant und wird noch knisternder durch diverse Spannungsspitzen. Sie lebt von den starken Charakteren Sinclairs und Jane Collins, wird flüssig und fesselnd erzählt und spielt dabei mit diffusen Ängsten und klassischem Horror.
Kurzum: Ein spannend-gruseliger Fall für John Sinclair, der keine Wünsche offen lässt.

Die Sprecher spielen hervorragend zusammen und lassen stimmungsvollen Grusel aufkommen. Dietmar Wunder als Sinclair kann wieder einmal in seiner Rolle brillieren und reizt die Atmosphäre voll aus. Besonders gefallen hat mir Katy Karrenbauer als Jane Collins, die mit ihrer markanten Stimme ein ganz besonderes Highlight war. Ich höre ihr einfach gern zu und sie hat eine ganz eigene Art, Spannung und Atmosphäre aufzubauen.

Fazit
Ein erstklassiges Hörspiel der Sinclair-Reihe, das beste Horror-Unterhaltung bietet.


AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.luebbe.de