Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Insel-Krimi (18)

Hangover auf Hawaii


Markus Topf
Sprecher Daniela Bette-Koch, Markus Pfeiffer, Katrin von Chamier, Mark Bremer, André Beyer, Mica Wanner, Dagmar Dreke, Vincent Fallow u.a.
1 Audio-CD, ca. 60 Min.
erschienen bei Contendo Media
ISBN 978-3-96762-020-7

Inhalt
Moin, Sonne, Strand...und Blut. Die spannende Krimi-Reihe mit nordischem Charme und Witz. Eine Hochzeit auf Hawaii führt Nele Röwekamp und Hauptkommissar Arne Brekewoldt erstmals auf eine Inselgruppe außerhalb Deutschlands. Doch schon der feuchtfröhliche Junggesellinnenabschied verläuft ganz anders, als geplant. Denn als ein Mord geschieht, steckt das Schnüfflerduo aus dem hohen Norden wieder bis zum Hals in einem neuen Kriminalfall!
Lassen Sie sich fesseln von norddeutschem Charme, frechem Humor, bekannten Synchronstimmen, mitreißendem Soundtrack und realistischen Sounds. Ein einmaliges Hörspiel-Erlebnis in seiner schönsten Form!

Meinung
Moin, Sonne, Strand...und Blut. Die spannende Krimi-Reihe mit nordischem Charme und Witz. Eine Hochzeit auf Hawaii führt Nele Röwekamp und Hauptkommissar Arne Brekewoldt erstmals auf eine Inselgruppe außerhalb Deutschlands. Doch schon der feuchtfröhliche Junggesellinnenabschied verläuft ganz anders, als geplant. Denn als ein Mord geschieht, steckt das Schnüfflerduo aus dem hohen Norden wieder bis zum Hals in einem neuen Kriminalfall!

In „Hangover auf Hawaii“ geht es erneut um einen spannenden Kriminalfall und einen Junggesellinnenabschied mit tragischen Folgen. Viele Spuren deuten in verschiedene Richtungen, es gibt einige Ungereimtheiten und der Hörer tappt recht lange im Dunkeln, weswegen der Fall spannend bleibt. Geschickt gestreute Spuren und vielfältige Verdächtige, sowie eine gelungene und leichte Rahmenhandlung, die teilweise typisch amerikanisch und ein bißchen drüber ist, ergeben ein gutes Hörspiel, das bestens unterhält.

Die Sprecherrollen wurden von Daniela Bette-Koch, Markus Pfeiffer, Katrin von Chamier, Mark Bremer, André Beyer, Mica Wanner, Dagmar Dreke, Vincent Fallow und anderen übernommen. Sie sind in ihren Rollen überzeugend und spielen gut im Team.
Geräuschkulisse und musikalische Untermalung sind wieder einmal reichhaltig und detailgetreu und steigern noch die Stimmung. Hier wurde nicht gegeizt und das stützt noch einmal die Atmosphäre.

Fazit
Erneut ein spannender Fall für die Reihe Insel-Krimi. Spannende Geschichten, Inselflair, der dieses Mal typisch amerikanisch ist und sympathische Protagonisten runden das Bild der guten Produktion ab. Von uns gibt es vier von fünf Punkten.


AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.facebook.de/ContendoMedia