Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Ich glaube, ich hatte es schon

Die Corona-Chroniken


von und mit Michael Mittermeier
2 Audio-CDs, 163 Min.
erschienen im Argon Verlag
ISBN 978-3839818640

Inhalt
Homeschooling-Alarm? Virologen, die cooler als Popstars sind? Sparkassenbesuche mit Maske?
In seinem neuen Hörbuch führt uns Michael Mittermeier mit Esprit und Witz durch unseren seltsamen neuen Alltag. Auftrittsverbot? Ein Albtraum für Komiker – die Pointen müssen raus! Michael Mittermeier erzählt wahre und saulustige Geschichten aus der Zeit der Pandemie: warum seine Tochter nicht mehr will, dass er bei den Mathehausaufgaben hilft, weshalb es kein gutes Zeichen ist, wenn der Paketbote nicht mehr klingelt, und was passiert, wenn in Rheinland-Pfalz die Bordelle wieder aufmachen.
Die Krise stellt uns alle vor neue Fragen – und der Autor beantwortet sie mit Maske, aber ohne Blatt vor dem Mund: Wie erkennt man, ob die Zuschauer im Autokino lachen? Ist es für Prominente vorteilhaft, mit Maske einkaufen zu gehen? Soll man kurz nach Mittag schon einen Feierabend-Wein trinken? Und: Was machen wir jetzt mit der ganzen Hefe? Ob Sie es nun wirklich hatten oder nicht: Dieses Hörbuch liefert humoristische Antikörper für den nächsten Lockdown.

Meinung
Homeschooling-Alarm? Virologen, die cooler als Popstars sind? Sparkassenbesuche mit Maske?
In seinem neuen Hörbuch führt uns Michael Mittermeier mit Esprit und Witz durch unseren seltsamen neuen Alltag. Auftrittsverbot? Ein Albtraum für Komiker – die Pointen müssen raus! Michael Mittermeier erzählt wahre und saulustige Geschichten aus der Zeit der Pandemie: warum seine Tochter nicht mehr will, dass er bei den Mathehausaufgaben hilft, weshalb es kein gutes Zeichen ist, wenn der Paketbote nicht mehr klingelt, und was passiert, wenn in Rheinland-Pfalz die Bordelle wieder aufmachen.
Die Krise stellt uns alle vor neue Fragen – und der Autor beantwortet sie mit Maske, aber ohne Blatt vor dem Mund: Wie erkennt man, ob die Zuschauer im Autokino lachen? Ist es für Prominente vorteilhaft, mit Maske einkaufen zu gehen? Soll man kurz nach Mittag schon einen Feierabend-Wein trinken? Und: Was machen wir jetzt mit der ganzen Hefe? Ob Sie es nun wirklich hatten oder nicht: Dieses Hörbuch liefert humoristische Antikörper für den nächsten Lockdown.

Michael Mittermeier wurde, wie die ganze Künstlerriege neben ihm, schwer vom Corona-Virus getroffen. Nicht nur, dass die Künstler nicht ihren Berufen nachgehen konnten und damit komplett ohne Einnahmen da standen, auch konnten Comedians ihr Talent nicht ausleben, so dass sich einiges angestaut hat, das wir nun in Michael Mittermeiers Corona-Chroniken finden. Natürlich ist ein Hörbuch nicht gleichzusetzen mit einem Live Auftritt und ich freue mich jetzt schon wieder darauf, diverser Künstler auf der Bühne sehen zu dürfen, es erheitert aber ungemein und versüßt uns den Lockdown.
Was macht eigentlich ein Comedian während des Lockdowns? Michael Mittermeier gewährt uns Einblicke in sein Leben, in dem seine Familie sein einziges (undankbares) Publikum war. Ich habe mich sehr amüsiert, in der ein oder anderen Situation wieder erkannt und hatte einfach Spaß. Es hat viel Spaß gemacht, einfach nur zuzuhören und dem typischen Mittermeier-Charme zu erliegen. Für mich ein Highlight, auch im zweiten Lockdown

Erhältlich sind die zwei CDs in einem Digipac aus Pappe und Kunststoff zum Aufklappen. Im Einleger finden sich neben den Produktionsdaten auch eine Trackliste und eine Danksagung von Michael Mittermeier.

Fazit
Im ersten Lockdown geschrieben, auch im zweiten großartige Unterhaltung. Mir hat es gefallen und ich werde es immer wieder hören, auch wenn ich mich natürlich schon jetzt auf die Rückkehr in die Normalität und damit Live-Auftritte von Michael Mittermeier freue.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.argon-verlag.de