Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Du darfst nicht alles glauben, was du denkst

Meine Depression


von Kurt Krömer
Sprecher Kurt Krömer
1 MP3-CD, 4h 20m
erschienen im Argon Verlag
ISBN‎ 978-3839819494

Inhalt
»Ich war dreißig Jahre depressiv. Ich muss damit leben. Und ich habe keinen Bock, das zu verheimlichen.«
Alexander Bojcan ist 47 Jahre alt, trockener Alkoholiker, alleinerziehender Vater und er war jahrelang depressiv. Auf der Bühne und im Fernsehen spielt er Kurt Krömer. Er will sich nicht länger verstecken. Dies ist der schonungslos offene und gleichzeitig lustige Lebensbericht eines Künstlers, von dem die Öffentlichkeit bisher nicht viel Privates wusste. Alexander Bojcan bricht ein Tabu und das tut er nicht um des Tabubrechens willen, sondern um Menschen zu helfen, die unter Depressionen leiden oder eine ähnliche jahrelange Ärzteodyssee hinter sich haben wie er selbst.

Meinung
Alexander Bojcan ist 47 Jahre alt, trockener Alkoholiker, alleinerziehender Vater und er war jahrelang depressiv. Auf der Bühne und im Fernsehen spielt er Kurt Krömer. Er will sich nicht länger verstecken. Dies ist der schonungslos offene und gleichzeitig lustige Lebensbericht eines Künstlers, von dem die Öffentlichkeit bisher nicht viel Privates wusste. Alexander Bojcan bricht ein Tabu und das tut er nicht um des Tabubrechens willen, sondern um Menschen zu helfen, die unter Depressionen leiden oder eine ähnliche jahrelange Ärzteodyssee hinter sich haben wie er selbst.

Gleich vorab, wer hier Unterhaltung im typischen Kurt Krömer-Stil erwartet, liegt daneben, "Du darfst nicht alles glauben, was du denkst" ist ein schonungslos ehrlicher Erlebnisbericht eines Familienvaters, der jahrelang unter Depressionen litt und hier seinen Weg durch die Krankheit bis hin zur Heilung erzählt, dabei macht er ebenfalls Betroffenen Mut, den Kampf gegen die Depression aufzunehmen und sich an geeigneter Stelle Hilfe zu holen. Kurt Krömer / Alexander Bojcan erzählt voller Herzblut seine Geschichte und lässt dabei keine persönlichen Themen aus - Hut ab vor jemandem, der so ehrlich andere an seinem Leben teilhaben lässt.

Gelesen wird das Buch vom Autor selbst, wer könnte das auch besser? Es wird so noch emotionaler, imbrünstiger und eindringlicher und ein Hörbuch, über das man noch lange nachdenkt.

Fazit
Ein Hörbuch, das Depressionen besser verstehen lässt und ein hoch emotionaler Bericht eines Betroffenen, bei dem die wenigsten Depressionen vermutet hätten.
Von uns gibt es eine Hörempfehlung, nicht nur für Fans von Kurt Krömer.


AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.argon-verlag.de