Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Die Wälder



von Melanie Raabe
Sprecher Melanie Raabe und Anna Schudt
1 MP3-CD, 537 Min.
erschienen bei der Hörverlag
ISBN 978-3844537079

Inhalt
Nach dem Podcast-Hörspiel »Der Abgrund« der neue Psychothriller von Melanie Raabe als Lesung

Die Wälder, das bedeutet: kein Zurück mehr. Keine anderen Menschen mehr. Kein verlässlicher Handyempfang mehr. Die Wälder, das bedeutet: Ab jetzt bist du auf dich gestellt.

Als Nina die Nachricht erhält, dass Tim, ihr bester Freund aus Kindertagen, unerwartet gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Vor allem, als sie erfährt, dass er sie noch kurz vor seinem Tod fast manisch versucht hat, zu erreichen. Und sie ist nicht die Einzige, bei der er sich gemeldet hat. Tim hat ihr nicht nur eine geheimnisvolle letzte Nachricht hinterlassen, sondern auch einen Auftrag: Sie soll seine Schwester finden, die in den schier endlosen Wäldern verschwunden ist, die das Dorf, in dem sie alle aufgewachsen sind, umgeben. Doch will Nina das wirklich? In das Dorf und die Wälder zurückkehren, die sie nie wieder betreten wollte ...

Meinung
Als Nina die Nachricht erhält, dass Tim, ihr bester Freund aus Kindertagen, unerwartet gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Vor allem, als sie erfährt, dass er sie noch kurz vor seinem Tod fast manisch versucht hat, zu erreichen. Und sie ist nicht die Einzige, bei der er sich gemeldet hat. Tim hat ihr nicht nur eine geheimnisvolle letzte Nachricht hinterlassen, sondern auch einen Auftrag: Sie soll seine Schwester finden, die in den schier endlosen Wäldern verschwunden ist, die das Dorf, in dem sie alle aufgewachsen sind, umgeben. Doch will Nina das wirklich? In das Dorf und die Wälder zurückkehren, die sie nie wieder betreten wollte ...

„Die Wälder“ von Melanie Raabe ist ein Thriller voller Abgründe und Tiefgründigkeit. Die Handlung, der eigentliche Kriminalfall an sich, ist aber überschaubar und mit einigen Ausnahmen, bei denen die Story richtig in Schwung kommt, alsbald aber wieder ausgebremst wird, nicht überraschend.
Die zwei Handlungsstränge, einmal in der Gegenwart, zum anderen in der Vergangenheit, sind in stetigem Wechsel gehalten. Sobald man sich an die ständigen Sprünge gewöhnt hat, macht dies für den Fortgang der Geschichte durchaus Sinn, war jedoch zu Beginn eher anstrengend. Diese Sprünge tragen zur Lösung des Rätsels bei, da eigentlich alle Masken aus der Vergangenheit, der Kindheit, fallen und somit ein Seelenpuzzle freigeben, welchem man sich hingeben muss, ob es einem nun gefällt oder nicht.

Gelesen wird „Die Wälder“ von Anna Schudt und Melanie Raabe, der Autorin selbst. Hier ist eindeutig Anna Schudt mit der besseren Sprecherleistung im Vorteil. Sie schafft Stimmung und Atmosphäre, was der Autorin nicht immer gelingen will.

Das Cover zeigt einen düsteren, bedrohlichen Wald in Schwarz- und Weißtönen. Mitten durch den Wald zieht sich ein roter Weg, der unheimlich und bedrohlich wirkt. Das Cover passt gut zur Geschichte und vermittelt sofort den Eindruck eines Thrillers.
Verpackt ist die MP3-CD in einem Digipac aus Pappe, das im Inneren neben den Produktionsdaten auch kurze Informationen zu Autorin und Sprecherin bereithält.

Fazit
„Die Wälder“ ist gerade durch die beiden zusammenhängenden Zeitstränge durchaus hörenswert, der eigentliche Thriller hat jedoch seine Schwächen und damit Luft nach oben.
Von uns gibt es drei von fünf Punkten.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.hoerverlag.de