Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Die Prüfung (1)

Vaterliebe


von Kim Jens Witzenleiter
Sprecher Markus Pfeiffer, Christopher Kussin, Reiner Schöne, Stephanie Preis, Katja Keßler u.a.
1 Audio CD, ca. 60 Min.
erschienen bei Wolfy-Office
ISBN 978-3964433442

Inhalt
Was für Tina und Scott Gibson als normale Firmenfeier begann, endete in einem Albtraum. Nach einem Filmriss erwacht Scott in einer alten Lagerhalle, gefesselt und geknebelt. Er muss feststellen, dass er das Opfer in einem perfiden Spiel ist und dass eine unbekannte Person ihn zwingt, selbstzerstörende und gewalttätige Prüfungen zu bestehen. Nur so kann er das Leben seiner Familienmitglieder retten.

Meinung
Was für Tina und Scott Gibson als normale Firmenfeier begann, endete in einem Albtraum. Nach einem Filmriss erwacht Scott in einer alten Lagerhalle, gefesselt und geknebelt. Er muss feststellen, dass er das Opfer in einem perfiden Spiel ist und dass eine unbekannte Person ihn zwingt, selbstzerstörende und gewalttätige Prüfungen zu bestehen. Nur so kann er das Leben seiner Familienmitglieder retten.

Vorab eine kleine Warnung für alle, die kein starkes Nervenkostüm haben, dieses Hörspiel ist nichts für schwache Nerven oder zartbesaitete Gemüter, hier geht es blutig, brutal und bildgewaltig zur Sache. Wer also Autoren wie Cody McFadyen oder Horrorfilme mag, wird begeistert sein, alle anderen sollten überlegen, ob die Nerven mitmachen... :-)

Die Geschichte hat es in sich und besticht mit Story, Tempo und enormer Spannung, die durch etliche Szenenwechsel noch gepusht wird. Der Hörer ist ebenso atemlos wie Hauptfigur Scott Gibson, der nach einem Filmriss vor eine unsagbare Prüfung gestellt wird, die aus perfidem Psychospiel und grausamen Aufgaben besteht. Wie weit wird Scott gehen, um seine Familie zu retten und wem ist wirklich zu trauen? Der Spannungsbogen ist enorm und macht schon jetzt neugierig auf die weiteren Teile, die hoffentlich nicht lange auf sich warten lassen – ich jedenfalls bin angefixt.

Anders als in den bisherigen Produktionen von Wolfy Office sind hier dieses Mal überwiegend professionelle Sprecher am Werk, die in ausgezeichnetem Zusammenspiel besondere Atmosphäre schaffen. Zu hören sind u.a. Markus Pfeiffer, Katja Keßler, Christopher Kussin und zu meiner großen Freude auch Ohrenkneifer Marc Schülert.
Auch das Soundkonzept ist stimmig und lässt keine Wünsche offen, die Geräusche machen die Szenen bildhaft und sind sehr detailreich.

Ein kleines Highlight gab es für mich mit dem letzten Track, in dem „Hurt“ zu hören ist. Interpretiert wird der Song von Ski-King, der mit seiner Version sehr nah an der von Johnny Cash dran ist – toll, ein krönender Abschluss der ersten Folge.

Zu haben ist die CD in einem Jewelcase aus Kunststoff, das im Inneren die Cast- und Produktionsdaten präsentiert.

Fazit
Nervenzerfetzender Auftakt zur Reihe, der mit Story, Sprechern und Produktion überzeugt. Ich bin gespannt, wie es weiter geht, blutig dürfte es auf jeden Fall werden.
Volle Punktzahl.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.wolfy-office.de