Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Der unschuldige Mörder



von Mattias Edvardsson
Sprecher Torben Kessler
2 MP3-CDs, ca. 9h 1m
erschienen bei Random House Audio
ISBN ‏ 978-3837155839

Inhalt
Der Bestseller – jetzt zum Sonderpreis

Lund, Schweden: Vier Literaturstudenten treffen auf den Autor Leo Stark. Schnell geraten sie in den Bann des Schriftstellers, der sie gleichermaßen fasziniert wie abstößt. Als Stark verschwindet, spricht man den Studenten Adrian des Mordes schuldig, obwohl keine Leiche gefunden wird.
Von der Unschuld seines Freundes überzeugt, beschließt Journalist Zack einige Jahre später, die Wahrheit aufzudecken. Doch bei seinen Recherchen stößt er auf den Widerstand seiner ehemaligen Studienfreunde. Alle scheinen etwas vor Zack zu verbergen. Und plötzlich taucht Leo Starks Leiche auf …

Meinung
Lund, Schweden: Vier Literaturstudenten treffen auf den Autor Leo Stark. Schnell geraten sie in den Bann des Schriftstellers, der sie gleichermaßen fasziniert wie abstößt. Als Stark verschwindet, spricht man den Studenten Adrian des Mordes schuldig, obwohl keine Leiche gefunden wird.
Von der Unschuld seines Freundes überzeugt, beschließt Journalist Zack einige Jahre später, die Wahrheit aufzudecken. Doch bei seinen Recherchen stößt er auf den Widerstand seiner ehemaligen Studienfreunde. Alle scheinen etwas vor Zack zu verbergen. Und plötzlich taucht Leo Starks Leiche auf …

"Der unschuldige Mörder" ist ein Thriller mit viel Ausdruck, der aber nicht an seinen Vorgänger heranreicht. Die Spuren werden nur nach und nach aufgedeckt, vieles bleibt die meiste Zeit über vage und undurchsichtig, so dass das Spannungslevel durchweg konstant hoch bleibt. Falsche Fährten, Finten, selbst der manipulative Charakter des Opfers führen den Hörer öfters auf den Holzweg. Zudem sorgt der unheilvolle Einfluß Starks für viel Zündstoff.
Der Erzählstil des Autors ist flüssig und spannend. Die Ausarbeitung der Charaktere hingegen ist nicht komplett geglückt. Leo Stark und auch Zack zeichnen sich durch Vielschichtigkeit und Charakter aus, einige andere Figuren sind jedoch etwas blass geblieben.

Sprecher Torben Kessler verleiht der Geschichte durch seine markante Stimme und die durchweg gute Darbietung mehr Tiefe und sorgt für hochklassige Spannung.

Fazit
Ein Thriller mit durchdachter Handlung und cleveren Ideen, der bis zum Ende spannend bleibt.
Sprecher und Produktion überzeugen auf ganzer Länge, so dass wir vier von fünf Punkten vergeben.


AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.penguinrandomhouse.de