Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Der Lord & die Zwei (3)

Zum Schein Streng Geheim



Harry Kühn
Sprecher Judith Brandt, Charles Rettinghaus, Harry Kühn u.a.
1 Audio CD, ca. 58 Min.
erschienen bei Allscore
ASIN 3947876033

Inhalt
Abschluss der Mikrofilm-Hörspieltrilogie: Mit den deutschen Stimmen von Tony Curtis und Roger Moore.
Zum Schein streng geheim ist die dritte Folge von Der Lord & die Zwei und zugleich der Abschluss der fiktionalen und durch einen heiteren Grundton charakterisierten Mikrofilm-Trilogie . Sie spielt in den Achtzigerjahren vor dem Hintergrund des Kalten Kriegs. Vom Spion in den eigenen Reihen zum Überläufer und nun in arger Bedrängnis: Anton Meier aus Ost-Berlin. Für die Weitergabe geheimer Funkverbindungsdaten des Warschauer Paktes an den britischen Security Service stellt er weitreichende Forderungen. Doch sein Kontakt zum MI5 erweist sich längst nicht so konspirativ wie erhofft. Dadurch bekommt es die Kanzlei Lawlay erneut mit dem Mikrofilm-Fall zu tun, während man dort parallel in der Affäre um ein Kunst-Plagiat vermittelt ... Die Hörspiel-Reihe ist inspiriert von der TV-Krimiserie Die 2 und ihrer legendär-humorvollen Synchronbearbeitung durch Rainer Brandt. Mit ihm sowie Lothar Blumhagen sind die deutschen Stimmen der Die 2 -Protagonisten, Tony Curtis und Roger Moore, auch hier zu hören.

Meinung
Zum Schein streng geheim ist die dritte Folge von Der Lord & die Zwei und zugleich der Abschluss der fiktionalen und durch einen heiteren Grundton charakterisierten Mikrofilm-Trilogie . Sie spielt in den Achtzigerjahren vor dem Hintergrund des Kalten Kriegs. Vom Spion in den eigenen Reihen zum Überläufer und nun in arger Bedrängnis: Anton Meier aus Ost-Berlin. Für die Weitergabe geheimer Funkverbindungsdaten des Warschauer Paktes an den britischen Security Service stellt er weitreichende Forderungen. Doch sein Kontakt zum MI5 erweist sich längst nicht so konspirativ wie erhofft. Dadurch bekommt es die Kanzlei Lawlay erneut mit dem Mikrofilm-Fall zu tun, während man dort parallel in der Affäre um ein Kunst-Plagiat vermittelt...

Der Spionagefall, der den Hörer zurück führt in die Zeit des kalten Krieges, lässt zumindest bei den Hörern, die diese Zeit noch kennen, Erinnerungen wach werden. Amüsant dabei wie Dinge, die damals alltäglich waren, wie z.B. klobige Autotelefone aus heutiger Sicht antiquiert wirken.
Der Fall an sich lebt von seinen sympathischen Protagonisten, die einen hohen Wiedererkennungswert haben und in ihrem Facettenreichtum und Unterschiedlichkeit ihrer Charaktere ein interessantes Team bilden, dem man gern zuhört. Der Spannungsbogen hält sich auf konstantem Level und wird nicht übermäßig aufgebaut, viel mehr kommen viele kleine Details zum Tragen, die die Geschichte voran bringen und dabei ohne große Action oder Spannungsspitzen auskommen.
Auch wenn die Fälle Spannung versprechen, kommt der Humor nicht zu kurz. Mit Schauspieler und Autor Harry Kühn, dessen deutsche Fassung der Serie "Die Zwei" mit Tony Curtis und Roger Moore Kultstatus erlangte, ist ein Meister seines Fachs dabei - als Stimme und als Ideengeber gleichermaßen.
Humor und Sprüche sind amüsant, bedienen aber eher den Humor derer, die in den 80ern schon dabei waren und ein Wiedererleben der Sprüche des Kultduos „Die Zwei“ erwarten.
Kurzum haben wir hier einen gelungenen dritten Teil der Reihe, der ein solide gemachtes Hörspiel präsentiert, das ohne große Action und Verwicklungen auskommt, den Hörer aber auf eine kleine Zeitreise mitnimmt und Spannung in der Zeit des Kalten Krieges bietet.

Sprecher der Geschichte sind u.a. Harry Kühn, Rainer Brandt, Charles Rettinghaus,‎ Judith Brandt, Ilka Teichmüller und Lothar Blumhagen, die alle sehr gut zusammen spielen und eine lebendige Leistung abliefern.
Das Soundkonzept und die Geräuschkulisse sind stimmig und passgenau und liefern gute Hörspielunterhaltung.

Das Cover zeigt die drei Hauptfiguren in einem Park in London und gibt dabei auf den ersten Blick einen Hinweis auf den Spielort. Der Stil des Covers lässt eine kleine Zeitreise in die 80er vermuten und passt damit sehr gut zum Hörspiel.
Verpackt ist die CD in einem Jewelcase aus Kunststoff, das im Einleger neben den Cast- und Produktionsdaten auch Fotos der Sprecher enthält.

Fazit
Stimmiger dritter Teil, der die Spannungskurve noch anzieht. Sprecher und Produktion, sowie das Soundkonzept lassen keine Wünsche offen.
Willkommen zurück in den 80ern :-)
Wir vergeben 4 von 5 Punkten.




AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.allscore.de