Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Der Kreidemann


von C.J. Tudor
Sprecher Devid Striesow
6 Audio CDs, 451 Min.
erschienen bei der Hörverlag
ISBN 978-3844528664

Inhalt
Jeder hat ein Geheimnis. Jeder macht sich schuldig. Und Kinder sind nicht immer unschuldig ...

Alles begann an dem Tag, als der zwölfjährige Eddie den Kreidemann zum ersten Mal traf. Der Kreidemann war es auch, der Eddie auf die Idee mit den Zeichnungen brachte: so konnten er und seine Freunde sich geheime Botschaften zukommen zu lassen. Und erst einmal hat es Spaß gemacht – bis die Figuren sie zur Leiche eines jungen Mädchens führten. Das ist 30 Jahre her, und Eddie denkt, die Vergangenheit liegt hinter ihm. Dann bekommt er einen Brief, der zwei Dinge enthält: ein Stück Kreide und die Zeichnung eines Strichmännchens. Und Eddie begreift, dass das Spiel nie zu Ende war …

Meinung
Jeder hat ein Geheimnis. Jeder macht sich schuldig. Und Kinder sind nicht immer unschuldig ...

Alles begann an dem Tag, als der zwölfjährige Eddie den Kreidemann zum ersten Mal traf. Der Kreidemann war es auch, der Eddie auf die Idee mit den Zeichnungen brachte: so konnten er und seine Freunde sich geheime Botschaften zukommen zu lassen. Und erst einmal hat es Spaß gemacht – bis die Figuren sie zur Leiche eines jungen Mädchens führten. Das ist 30 Jahre her, und Eddie denkt, die Vergangenheit liegt hinter ihm. Dann bekommt er einen Brief, der zwei Dinge enthält: ein Stück Kreide und die Zeichnung eines Strichmännchens. Und Eddie begreift, dass das Spiel nie zu Ende war …

„Der Kreidemann“ ist ein spannender Thriller in außergewöhnlichem Stil. C.J. Tudor erzählt ihre Geschichte überaus fesselnd und trotz der atemlosen Spannung mit einem stimmigen Humor. Ihr Thrill entstammt nur den Ereignissen und den setzt sie so gekonnt um, dass man gar nicht aufhören kann zu hören. Der Roman wird in zwei Zeitlinien erzählt, in der Gegenwart und 1986, als die Protagonisten noch Kinder waren und furchtbare Ereignisse erleben mussten. Der Wechsel zwischen den beiden Zeitlinien ist ihr gut gelungen und passt sich der Geschichte an. Es gibt keine unnötige Effekthascherei oder Cliffhanger am Ende jeden Kapitels.
Auch die verschieden Protagonisten sind sehr authentisch und ihre Entwicklung vom Kind zum Erwachsenen ist glaubhaft. Die Clique aus fünf Kindern entwickelt sich zu Erwachsenen, wie man sie erwartet hätte. Keiner hat sich völlig überraschend entwickelt. Welche Auswirkungen die Vergangenheit auf die Gegenwart und Zukunft haben muss, ist hier perfekt inszeniert. Alle haben ihre Stärken und Schwächen, die sie noch glaubhafter und realer machen. Fast könnte man glauben, man lauscht realen Ereignissen und nicht einer fiktionalen Geschichte.
Der Spannungsbogen hält sich konstant und es gelingt der Autorin immer wieder mit unvorhersehbaren Ereignissen zu überraschen.
Dieses Debüt ist mehr als gelungen und ich bin schon jetzt sehr gespannt auf die nächste Geschichte von C.J. Tudor.

Gelesen wird „Der Kreidemann“ von Devid Striesow. Der preisgekrönte Schauspieler beweist auch in dieser Produktion, dass er ausgezeichnet Atmosphäre als Sprecher erschaffen kann. Seine Art zu lesen, macht den Thriller noch knisternder und die Spannung überträgt sich sofort auf den Hörer – toll gemacht!

Das Cover in dunkelrot springt sofort ins Auge. Es zeigt den Titel in Kreidebuchstaben, darunter liegt ein Stück Kreide und ein Männchen, das aus Bindfaden gebunden ist.
Verpackt sind die sechs CDs in einem Digipac aus Pappe, das im Inneren kurze Informationen zu Autorin und Sprecher bereithält.

Fazit
Herausragendes Debüt, das mit unglaublicher Spannung und tollem Sprecher überzeugt. Der Plot ist raffiniert und unvorhersehbar und trägt den Spannungsbogen bis zum Schluss.
Volle Punktzahl.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.hoerverlag.de