Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Death Note (1)

Mustererkennung



Tsugumi Ohba
Sprecher Arianne Borbach, Thomas Schmuckert, Fabian Hollwitz u.v.a.
1 Audio CD, ca. 70 Min.
erschienen bei Lübbe Audio
ASIN 3785757719

Inhalt
Die beliebteste Manga-Serie Japans als Hörspiel-Blockbuster Der junge Light Yagami ist von der brutalen Welt um sich herum enttäuscht. Er möchte etwas verändern, Gerechtigkeit verbreiten und Verbrecher bestrafen. Eines Tages fällt ihm ein geheimnisvolles schwarzes Notizbuch in die Hände, das Death Note . Dort heißt es, dass jeder Mensch stirbt, dessen Namen man in dieses Buch schreibt. Gefesselt von dieser Idee, probiert Light es aus und kann schon bald nicht mehr die Finger davonlassen. Doch seine Taten bleiben nicht unbeobachtet ... Tsugumi Ohba ist ein japanischer Mangaautor oder -autorin, dessen bekanntestes Werk Death Note ist. Es ist unbekannt, ob Ohba ein Nachwuchsautor oder das Pseudonym eines bereits bekannten Autors ist. Takeshi Obata wurde 1969 im japanischen Nigata geboren. Er debütierte 1989 mit ""Cyborg Ji-chan G"" und wurde der Zweitplatzierte bei der 30. Verleihung des jährlichen Tezuka Awards . Seine bedeutendsten Arbeiten sind u. a. HIKARU NO GO und DEATH NOTE."

Meinung
Die beliebteste Manga-Serie Japans als Hörspiel-Blockbuster Der junge Light Yagami ist von der brutalen Welt um sich herum enttäuscht. Er möchte etwas verändern, Gerechtigkeit verbreiten und Verbrecher bestrafen. Eines Tages fällt ihm ein geheimnisvolles schwarzes Notizbuch in die Hände, das Death Note . Dort heißt es, dass jeder Mensch stirbt, dessen Namen man in dieses Buch schreibt. Gefesselt von dieser Idee, probiert Light es aus und kann schon bald nicht mehr die Finger davonlassen. Doch seine Taten bleiben nicht unbeobachtet …

"Mustererkennung" ist der Auftakt zur neuen Hörspielreihe "Death Note" von Lübbe Audio. Und gleich mit der ersten Folge wird deutlich, warum die Reihe bereits als Manga so erfolgreich war. Die Story ist spannend und völlig neu, eine aufregende Idee, einem Jugendlichen ein Notizbuch in die Hände zu geben, mit dem er töten kann. Mit dem Notizbuch kommt jedoch nicht nur der Tod, sondern auch ein Todesgott, der fortan an Light Yagamis Seite wandelt. Kann Light der grausamen Faszination des Notizbuchs widerstehen?

Von Anfang an ist die Geschichte sehr spannend und hat einen hohen Spannungsbogen, der konstant gehalten wird. Die Story hält immer wieder Überraschungen für den Hörer bereit und besticht durch guten Stil und angenehmes Tempo. Auch Autor Tsugumi Ohbas Erzählstil überzeugt und hält den Hörer durchgehend gefangen in dieser spannenden Geschichte.

Die Sprecher spielen sehr gut zusammen und entwickeln eine Dynamik, die das Hörspiel umso spannender macht. David Turba als Light Yagami spielt sehr authentisch und kann den Wandel seiner Figur überzeugend und lebensnah darstellen. Auch Marlin Wick als Todesgott kann punkten, das dunkle Grollen seiner Stimme passt hervorragend zur Rolle. In weiteren Rollen sind Fabian Hollwitz, Thomas Schmuckert, Arianne Borbach und viele andere zu hören.
Auch das Soundkonzept ist passgenau und durchdacht. Stimmige Musik und Geräuschkulisse untermalen die Szenerie und machen die Story noch lebensechter.

Das Cover zeigt einen asiatischen Jungen im Mangastil, der einen Apfel hoch wirft vor schwarzem Grund. Das passt sehr gut zum Hörspiel und deutet auch auf die Herkunft als Manga Serie.
Zu haben ist die CD in einem Jewelcase, das im Inneren die Cast- und Produktionsdaten und einen Ausblick auf die weiteren Teile der Reihe bereithält.

Fazit
Gelungener Auftakt zur Hörspielreihe mit spannenden und faszinierender Geschichte, stimmigen Charakteren und tollen Sprechern, die von einem ausgezeichneten Soundkonzept gestützt werden.
Für uns ein klares Hörspiel-Highlight, das wir gern mit der vollen Punktzahl und einer Hörempfehlung belohnen.




AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.luebbe.de