Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Blaues Herz

Teil 1


von Thomas Plum
Sprecher Henrike Tönnes, Sara Wegner, Ekkehardt Belle, Angelika Osusko, Saskia Haisch, Volkram Zschiesche
2 Audio-CDs
erschienen bei Wolfy Office
ISBN‎ 978-3985950379

Inhalt
Ein Kommissar im Ruhestand. Eine Lawine. Ein Mord… Hans Berg (Ekkehardt Belle), ein pensionierter Kommissar, wird auf der Fahrt zu seiner Ehefrau von einer Lawine überrascht. Er kann sich in ein riesiges Anwesen in den Bergen retten, welches sich als ein Mädcheninternat mit dem Namen Waldblick entpuppt. Er findet in dem Internat Unterschlupf vor der Naturgewalt, doch leider trifft er dort auch auf etwas, was er hinter sich lassen wollte. Hans Berg hatte gehofft Verbrechen und Tod „zu den Akten zu legen“, wird jedoch auf eine andere Art mit seinem alten Beruf konfrontiert.

Meinung
Ein Kommissar im Ruhestand. Eine Lawine. Ein Mord… Hans Berg (Ekkehardt Belle), ein pensionierter Kommissar, wird auf der Fahrt zu seiner Ehefrau von einer Lawine überrascht. Er kann sich in ein riesiges Anwesen in den Bergen retten, welches sich als ein Mädcheninternat mit dem Namen Waldblick entpuppt. Er findet in dem Internat Unterschlupf vor der Naturgewalt, doch leider trifft er dort auch auf etwas, was er hinter sich lassen wollte. Hans Berg hatte gehofft Verbrechen und Tod „zu den Akten zu legen“, wird jedoch auf eine andere Art mit seinem alten Beruf konfrontiert.

Eine Geschichte, die nicht von Anfang an zu durchschauen ist, ein Krimi? Eine Gruselgeschichte? Hinweise gibt es genug, die viele Möglichkeiten offen lassen, so bleibt "Blaues Herz" schon im ersten Teil fesselnd von Anfang bis Ende, auch wenn sich die Geschichte noch gemächlich entwickelt. Das seltsame Verhalten einer Ehefrau, ein unheimlich wirkendes Internat mit seltsamen Schülerinnen und noch seltsamerem Personal, ich bin gespannt, wohin uns das führt.

Die Geschichte wird in einem guten, flüssigen Stil erzählt, ist detailreich und anschaulich beschrieben. Die Figuren sind akribisch ausgearbeitet und machen neugierig. Das Setting mit dem einsamen Internat, das fernab vom nächsten Ort in den Bergen liegt, ist hervorragend gewählt, um ein spannendes Szenario zu suggerieren. Mir hat die Geschichte ausgesprochen gut gefallen und ich hoffe, die Wartezeit bis zum zweiten Teil ist nicht zu lang.

Als Sprecher des Hörspiels konnte Ekkehardt Belle (Saber Rider, Der unglaubliche Hulk, Eric Roberts) für die Hauptrolle gewonnen werden. Als Sprecher- und Schauspiellegende stand er für zahlreiche, erfolgreiche Filme als Synchronsprecher im Studio. Unter anderem lieh er 2001 "Harry Potter und der Stein der Weisen" dem sprechenden Hut seine Stimme. 2015 wie 2019 agiert er als Sprecher von Michael Madsen in "The Hateful Eight" (Joe Gage) und 2019 in "Once Upon a Time in Hollywood" (Sheriff Hacket). Zudem in vielen weiteren Serien und Filmen. Auch in der Hörspielbranche ist er stark vertreten und stand bereits mehrmals, unter der Regie von Ivar Leon Menger vor dem Mikrofon.
In den weiteren Rollen sind Sara Wegner (One Piece, Fraktal), Angelika Osusko (ANOMALIA, Doctor Who), Saskia Haisch (Midnight Tales, Pokemon) und Henrike Tönnes (Video-Integrator, 113) zu hören.

Fazit
Ein spannender erster Teil, der Lust auf mehr macht und mit Story, Sprechern und Setting punkten kann. Die hohe Qualität, die wir von Wolfy Office gewohnt sind, kommt auch in dieser Produktion zum Tragen und beschert uns ein hochwertiges Hörspiel, bei dem alles stimmt.
Volle Punktzahl.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.wolfy-office.com