Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Billionen-Boy


von David Walliams
Sprecher Kostja Ullmann
3 Audio CDs, 225 Min.
erschienen bei Argon Sauerländer Audio
ISBN 978-3839841662

Inhalt
Joe Spud hätte eigentlich allen Grund, glücklich zu sein. Genauer gesagt Billionen Gründe, denn er ist der reichste Zwölfjährige der Welt. Sein Vater hat das Hintern-Abwischen revolutioniert und mit ausgeklügeltem Klopapier viel Geld gemacht. Joe bekommt alles, was man sich nur vorstellen kann: einen Formel-1-Wagen, 500 Paar Turnschuhe, einen Orang-Utan als Butler. Aber etwas ganz Entscheidendes fehlt ihm: ein Freund. Daher bittet er seinen Vater um das Unvorstellbare – auf eine ganz normale Schule gehen zu dürfen, inkognito. Damit beginnen natürlich jede Menge urkomische Verwicklungen, die am Ende zeigen, dass Geld und Reichtum allein nicht glücklich machen.

Meinung
Joe Spud hätte eigentlich allen Grund, glücklich zu sein. Genauer gesagt Billionen Gründe, denn er ist der reichste Zwölfjährige der Welt. Sein Vater hat das Hintern-Abwischen revolutioniert und mit ausgeklügeltem Klopapier viel Geld gemacht. Joe bekommt alles, was man sich nur vorstellen kann: einen Formel-1-Wagen, 500 Paar Turnschuhe, einen Orang-Utan als Butler. Aber etwas ganz Entscheidendes fehlt ihm: ein Freund. Daher bittet er seinen Vater um das Unvorstellbare – auf eine ganz normale Schule gehen zu dürfen, inkognito. Damit beginnen natürlich jede Menge urkomische Verwicklungen, die am Ende zeigen, dass Geld und Reichtum allein nicht glücklich machen.
Eine schöne Geschichte, die gleichzeitig lehrreich ist, erzählt von zwei sehr liebenswerten Jungen. Der eher unbeholfene Joe muss erst lernen, dass man mit Geld nicht alles kaufen kann und sein neuer bester Freund Bob, der sich über Kleinigkeiten mehr freut, als über eine große Menge Geld, ergänzen sich zu einem tollen Duo, dessen Erlebnissen man gern zuhört. Auch Joes Vater ist ein interessanter Charakter, auch er muss lernen, dass Geld nicht alles ist und er, auch wenn er in mitten in der Midlife Crisis steckt, nicht jedes "Seite 3-Mädchen" daten sollte. Joe und Mr. Spud müssen beide auf ihre Weise lernen, dass Geld nicht alles ist, der eine auf einem leichteren Weg, der andere auf einem sehr schweren und harten Weg. Aber – wie könnte es anders sein – am Schluss wird alles gut. Ein zufriedenstellendes Ende für alle.

Gelesen wird "Billionen-Boy" von Kostja Ullmann, der die teilweise urkomischen Situationen bestens in Szene setzt. Es macht Spaß, ihm zu zuhören, wenn er die verschiedenen Charaktere zum Leben erweckt. Man hört ihm in jeder Szene seine Erfahrung als Schauspieler an und er beschert puren Hörgenuß.

Das Cover in blau zeigt Joe, der auf meinem riesigen Berg aus Geld tanzt und mit Scheinen um sich wirft. Die Machart des Bildes weist auf den ersten Blick auf ein Hörbuch für Kinder hin und spricht dank der Farbgebung besonders an.
Verpackt sind die drei CDs in einem Jewelcase zum Klappen.

Fazit
Tolle, lehrreiche Jugendgeschichte mit sympathischen Charakteren und typisch britischem Humor. Sprecher und Produktion sind passgenau, so dass ein gelungenes Hörbuch entstanden ist, das wir gern mit der vollen Punktzahl belohnen.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.argon-verlag.de