Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Atme!



von Judith Merchant
Sprecherin Laura Maire
1 MP3-CD, ca. 411 Min.
Erschienen im Argon Verlag
ISBN 978-3839817407

Inhalt
DU traust mir. SIE traut dir. ICH traue niemandem.
Eben noch war Ben in der Boutique, in der Nile ein Kleid anprobierte, doch als sie aus der Umkleidekabine kommt, ist ihr Freund spurlos verschwunden. Nile ist sich sicher: Es muss etwas Schreckliches passiert sein. Aber niemand will ihr glauben. Also muss sie ausgerechnet ihre größte Feindin um Hilfe bitten: Flo, die Frau, mit der Ben noch verheiratet ist. Zu Niles Erstaunen ist diese sehr kooperativ. Doch dann entdecken die beiden Frauen immer mehr Ungereimtheiten in Bens Leben. Und die gemeinsam begonnene Suche entwickelt sich zu einer atemlosen Jagd, denn Nile erkennt: In diesem perfiden Spiel kann sie niemandem trauen. Schon gar nicht Flo.

Meinung
DU traust mir. SIE traut dir. ICH traue niemandem.
Eben noch war Ben in der Boutique, in der Nile ein Kleid anprobierte, doch als sie aus der Umkleidekabine kommt, ist ihr Freund spurlos verschwunden. Nile ist sich sicher: Es muss etwas Schreckliches passiert sein. Aber niemand will ihr glauben. Also muss sie ausgerechnet ihre größte Feindin um Hilfe bitten: Flo, die Frau, mit der Ben noch verheiratet ist. Zu Niles Erstaunen ist diese sehr kooperativ. Doch dann entdecken die beiden Frauen immer mehr Ungereimtheiten in Bens Leben. Und die gemeinsam begonnene Suche entwickelt sich zu einer atemlosen Jagd, denn Nile erkennt: In diesem perfiden Spiel kann sie niemandem trauen. Schon gar nicht Flo.

Der Klappentext und die Vorankündigung als Psychologisches Spiel voller doppelter Böden und verblüffender Wendungen hatten mich schnell neugierig gemacht. Leider hat es ziemlich lange gedauert, bis das Vorgeplänkel zum eigentlichen Kern der Geschichte und damit dem Psychothill kam.
Die Hauptfigur Nile ist ein ziemlich farbloser Charakter, der mich nicht wirklich packen konnte. Nach Bens Verschwinden verliert sie sich in ausschweifenden Gedanken und phantasiert vielerlei Horrorszenarien zusammen. Mitunter empfand ich ihr Verhalten regelrecht hysterisch und überzogen. Generell wurde ich mit ihr nicht richtig warm. Zunächst hatte ich die Befürchtung, dass Nile sich Ben nur eingebildet hat, weil es einfach zu viele Ungereimtheiten gab, doch ich wurde zum Glück eines besseren belehrt. Die Story entwickelt sich leider sehr spät zu einem wahrhaften Thriller und hat viele Twists zu bieten, leider ist der Weg dorthin ziemlich beschwerlich.

Erzählerin von "Atme!" ist Laura Maire. Ich habe sie bisher überwiegend in Kinder- und Jugendhörbüchern gehört, aber sie konnte mich auch hier im Psychothrill restlos überzeugen. Ich mag ihre Stimme und höre ihr gern zu, sie versteht es den Hörer zu fesseln und den Protagonisten eine ganz eigene individuelle Note zu geben.

Das Cover in weiß zeigt den Schatten einer Frau, der gehetzt davon rennt. Die Frau läuft auf dem M des Titels „Atme!“ und spiegelt sich unterhalb des M.
Verpackt ist die MP3-CD in einem Digipac aus Pappe, im Inneren finden sich die Produktionsdaten.

Fazit
Leider brauchte die Handlung viel Anlauf, um in Schwung zu kommen. Das erste Drittel wirkt sehr zäh, hier muss man als Hörer schon etwas kämpfen, um am Ball zu bleiben. Dafür wird man anschließend mit Spannung und Wendungen belohnt. Ich hätte mir eine etwas zügigere Geschichte gewünscht, die von Anfang an mehr Tempo macht. An Produktion und vor allem der tollen Sprecherin gibt es nichts zu kritisieren, so gibt es von uns vier von fünf Punkten.




AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.argon-verlag.de