Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Wir zwei in fremden Galaxien



von Kate Ling
Sprecherin Uta Dänekamp
1 MP3-CD, 515 Min.
erschienen im Rubikon Audioverlag
ISBN-13: 978-3945986417

Inhalt
Die 17-jährige Seren lebt seit ihrer Geburt auf der Ventura und steht kurz vor der Abschlussfeier ihres Schuljahrgangs. An diesem Tag wird nicht nur entschieden, in welchem Bereich des Raumschiffs sie in Zukunft arbeiten soll, vor allem wird bekannt gegeben, wer aus dem aktuellen Jahrgang zu ihrem Lebenspartner ausgewählt wurde. Doch Seren hat ein Problem, denn sie hat sich in einen anderen Jungen verliebt. Damit verstoßen sie gegen alle Regeln, die das Leben auf dem Raumschiff bestimmen. Gibt es dennoch eine Chance für die beiden?

Meinung
Seren lebt auf der Ventura, einem Raumschiff, das sich von der Erde aufgemacht hat, um die Herkunft eines Signals zu erkunden, das 350 Jahre entfernt ist. An Bord gibt es strenge Regeln, die das Überleben bis zur Ankunft sichern sollen, aber sehr hart sind. So wird Seren mit dem Tag ihres Schulabschlusses ein Lebenspartner zugewiesen, mit dem sie zusammen leben und im „Zuchtprogramm“ Kinder bekommen soll. Ihr zugewiesener Partner ist unsympathische Ezra, der selbstverliebt und arrogant ist. Kein Wunder, dass sie sich in einen anderen verliebt, doch das ist streng verboten!

Der Hörer wird langsam in die Welt an Bord der Ventura eingeführt und erlebt mit Seren das seltsame, geplante Leben an Bord. Zu Anfang ist Seren sehr negativ eingestellt und sarkastisch, als sie dann aber Domingo kennenlernt, lässt das schnell nach, als sich etwas Zartes, Hoffnungsvolles zwischen ihnen entspinnt, das gleichzeitig völlig aussichtslos erscheint. Hier nimmt auch die Handlung an Fahrt auf und einige Geheimnisse werden aufgedeckt. Gleichzeitig entstehen neue Hindernisse, die die Geschichte in eine Richtung entwickeln, die schon jetzt neugierig auf den Fortgang macht.
Die starke Kulisse der Ventura mit ihrer rücksichts- und aussichtslosen Atmosphäre kommt neben der Liebesgeschichte fast ein wenig zu kurz. Kein Wunder, dass Seren zu Anfang nahezu depressiv wirkt, schließlich weiß sie, dass sie nur an Bord ist, um Nachkommen zu zeugen, die irgendwann an einem Punkt ankommen, von dem man nicht mal weiß, ob er bei der Ankunft noch existiert.
Der Erzählstil überzeugt, er ist fesselnd und gleichzeitig ein wenig melancholisch, was sehr gut zum Setting passt. Erzählt wird aus Serens Sicht, was die Geschichte persönlicher und leicht mitzufühlen macht, wenn ich auch Serens Verliebtheit nicht ganz nachfühlen konnte, da mir Domingo ein wenig zu blass blieb. Die aufgebaute Spannung ist überzeugend und wird durch versteckte Hinweise und Geheimnisse noch angeheizt. Durch den kleinen Cliffhanger am Ende bekommt der Hörer Lust auf mehr – ich bin gespannt auf den Fortgang der Saga.

Gelesen wir die Geschichte von Uta Dänekamp, die mit ihrer jungen, frischen Stimme sehr gut zur Geschichte und zu Seren passt. Sie liest sehr lebendig und macht die Protagonisten glaubhaft. Ihre authentische Interpretation macht die Geschichte noch hörenswerter und es macht Spaß, ihr zuzuhören.

Fazit
Eine interessante Geschichte vor ungewöhnlicher Kulisse, die gespannt auf mehr macht. Im nächsten Band wünsche ich mir noch ein paar mehr Hintergründe hinter der Liebesgeschichte.
Wir vergeben vier von fünf Punkten.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.rubikon-audioverlag.de