Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Wild Cards

Die erste Generation (02)
Der Schwarm


von George R.R. Martin
Sprecher Reinhard Kuhnert
3 MP3-CDs, 1052 Min.
Erschienen bei Lübbe Audio
ISBN 978-3785754535

Inhalt
Das Wild-Cards-Virus hat die Welt verändert: Die Joker, die durch das Virus körperlich verändert wurden, werden verachtet. Die Asse hingegen, die nun mit unfassbaren Fähigkeiten ausgestattet sind, werden gefürchtet oder bewundert. Doch nur wenn Joker, Asse und Normalsterbliche zusammenarbeiten, können sie die Erde vor der Vernichtung bewahren. Denn die Schwarmmutter ist auf unseren Planeten aufmerksam geworden - und keine bekannte Macht des Universums konnte sie jemals aufhalten.

Meinung
Das Wild-Cards-Virus hat die Welt verändert: Die Joker, die durch das Virus körperlich verändert wurden, werden verachtet. Die Asse hingegen, die nun mit unfassbaren Fähigkeiten ausgestattet sind, werden gefürchtet oder bewundert. Doch nur wenn Joker, Asse und Normalsterbliche zusammenarbeiten, können sie die Erde vor der Vernichtung bewahren. Denn die Schwarmmutter ist auf unseren Planeten aufmerksam geworden - und keine bekannte Macht des Universums konnte sie jemals aufhalten.

Die Reihe „Die erste Generation“ spielt vor den Romanen der anderen Reihe, hier werden die Ereignisse kurz nach dem Ausbruch des Virus erzählt. Die Erzählung selbst besteht aus mehreren Handlungssträngen, die alle ineinander fließen und stellenweise sehr ausführlich sind, wodurch sie manchmal unnötige Längen erhalten, eine Kürzung hier und da wäre angenehmer für den Fluss der Geschichte gewesen. Dass hier mehrere Autoren am Werk waren, die einen sogenannten „Mosaikroman“, der verschiedene Charaktere eine zusammenhängende Handlung abdecken lässt, die in Kurzgeschichten erzählt wird, fällt fast gar nicht auf.
Wer sich auf das Wild Card-Universum einlässt, was gar nicht so einfach ist, da es sich um Geschichten mit keinem leichten Einstieg handelt, wird mit einer enormen Komplexität belohnt und überrascht. Auch der Erzählstil ist fesselnd und unverwechselbar. Trotzdem war ich dieses Mal nicht so begeistert wie bei den voran gegangenen Teilen, irgendwie fehlte das gewisse Etwas, das eine Geschichte besonders macht. Die Bedrohung durch die Außerirdischen ist stets präsent, jedoch nimmt der tatsächliche Kampf keinen großen Raum ein. Es geht mehr um die Joker und ihre Umtriebe und viele kleine Ereignisse, die das große Ganze in den Schatten stellen.
„Wild Cards“ ist wirklich Geschmackssache, entweder man liebt oder hasst es. Wenn man sich voll auf die Geschichte einlässt, wird man mit einer tollen Geschichte von enormem Potenzial überrascht, die ihresgleichen sucht.

Gelesen wird die Geschichte von Reinhard Kuhnert, der sein Handwerk an der Theaterhochschule und am Literaturinstitut in Leipzig erlernt hat. Mit seiner Stimmvielfalt hat er bereits George R.R. Martins Fantasy-Epos „Das Lied von Eis und Feuer“ zum Leben erweckt und das gelingt ihm auch hier grandios.

Zu haben sind die drei MP3-CDs in einem Digipac aus Pappe, das im Inneren neben den Produktionsdaten und kurzen Informationen zu Autor und Sprecher auch die Titel der einzelnen Kurzgeschichten enthält.

Fazit
Komplexe Geschichte mit phantasievollen Charakteren, hervorragendem Sprecher und toller Atmosphäre.
Wir vergeben vier von fünf Punkten.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.luebbe.de