Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Weltretten für Anfänger



von Arto Paasilinna
Sprecher Jürgen von der Lippe
4 Audio CDs, 311 Min.
Erschienen bei Lübbe Audio
ISBN-13: 978-3785753729

Inhalt
Alles muss man selber machen! Der Finne Surunen bricht auf, um in Mittelamerika den politischen Gefangenen Lopez zu befreien. Sonst macht es ja keiner. Die erste Etappe führt ihn jedoch nach Moskau, wo er die wodkareiche Gastfreundschaft des Pinguinforschers Lebkov genießt. Als er dann im zentralamerikanischen Diktaturstaat ankommt, hält man ihn für einen kommunistischen Terroristen. Ein Land namens Finnland existiere doch gar nicht. Surunen lässt sich nicht beirren und befreit Lopez schließlich aus der Haft…

Meinung
Alles muss man selber machen! Der Finne Surunen bricht auf, um in Mittelamerika den politischen Gefangenen Lopez zu befreien. Sonst macht es ja keiner. Die erste Etappe führt ihn jedoch nach Moskau, wo er die wodkareiche Gastfreundschaft des Pinguinforschers Lebkov genießt. Als er dann im zentralamerikanischen Diktaturstaat ankommt, hält man ihn für einen kommunistischen Terroristen. Ein Land namens Finnland existiere doch gar nicht. Surunen lässt sich nicht beirren und befreit Lopez schließlich aus der Haft…

Endlich wieder ein Roman aus der Feder des finnischen Kultautors Arto Paasilinna, auch wenn dieser eigentlich schon 1986 erschien und bislang nicht ins Deutsche übersetzt wurde. Das lag möglicherweise an den eher kritischen Themen, bei denen sich der Autor nicht scheut, den imaginären Staat Kalmatien und das im späteren Verlauf als weiteren Schauplatz hinzukommende osteuropäische Kytislawonien als Synonyme für tatsächlich existierende Länder zu nennen, in denen Korruption und Verletzungen der Menschenrechte an der Tagesordnung sind. Aber wegsehen will Protagonist Surunen nicht, weshalb er nach kurzer Zeit verhaftet wird. Diese Erfahrung veranlasst ihn, sein friedliches Wesen beiseite zu legen und die Gegebenheiten für sich auszunutzen. Wie er das umsetzt, ist ein großer Spaß.
Paasilinna schreibt spitzzüngig und bissig, spart nicht mit Sarkasmus und kreiert so manche skurrile Situation. So wurde das Hörbuch, nicht zuletzt wegen dem phantastischen Sprecher Jürgen von der Lippe zu einem spaßigen Hörvergnügen.

Der Sprecher Jürgen von der Lippe ist einer der beliebtesten Entertainer des deutschen Fernsehens. Neben zahlreichen Lesungen von Hörbüchern tourt er auch mit einem eigenen Bühnenprogramm und schreibt eigene Bücher. Mit seinem ganz eigenen Stil und einer teilweise recht trockenen Art von Humor bringt er die Komik dieses Romans optimal zur Geltung und bringt die schwierigen finnischen Namen und Ausdrücke ans Ohr des Hörers, ohne sich dabei die Zunge zu verknoten

Das Cover zeigt einen Pinguin, der vor einer verschneiten nächtlichen Landschaft steht.
Verpackt sind die vier CDs in einem Digipak aus Pappe, das im Inneren kurze Informationen zu Autor und Sprecher enthält.

Fazit
Sarkastisch, skurril und trotzdessen das Buch von 1986 ist, hochaktuell. Der grandiose Sprecher tut sein Übriges, um hier pures Hörvergnügen zu servieren.
Volle Punktzahl.




AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.luebbe.de