Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Und du kommst auch drin vor


Von Alina Bronsky
Sprecherin Jasna Fritzi Bauer
3 Audio CDs, ca. 216 Min.
erschienen bei Silberfisch
ISBN 978-3867423489

Inhalt
Seit der ersten Klasse sind sie beste Freundinnen: Kim, 15, eher unauffällig, und Petrowna, klug, exzentrisch und daran gewöhnt, immer und überall den Ton anzugeben. Alles wird anders, als die beiden mit ihrer Klasse zu einer Schullesung gehen: Während die anderen tuscheln, sich die Haare kämmen oder aus dem Fenster schauen, wird Kim hellhörig, denn was die Autorin da vor sich hin nuschelt, handelt von ihr. Okay, es kommen ein paar andere Namen vor und ein paar unwichtige Details stimmen nicht, aber der Rest ist sie! Doch die Geschichte geht nicht gut aus, vor allem nicht für Jasper, Kims Klassenkameraden, der, wenn das Buch die Wahrheit sagt, am Ende an einem Wespenstich stirbt. Um das zu verhindern, bleibt Kim nichts anderes übrig, als ihr Leben völlig auf den Kopf zu stellen. Auf einmal macht sie alle möglichen Dinge zum ersten Mal, wie zum Beispiel Jasper zu küssen. Das aber passt Petrowna ganz und gar nicht ins Konzept …

Meinung
Seit der ersten Klasse sind sie beste Freundinnen: Kim, 15, eher unauffällig, und Petrowna, klug, exzentrisch und daran gewöhnt, immer und überall den Ton anzugeben. Alles wird anders, als die beiden mit ihrer Klasse zu einer Schullesung gehen: Während die anderen tuscheln, sich die Haare kämmen oder aus dem Fenster schauen, wird Kim hellhörig, denn was die Autorin da vor sich hin nuschelt, handelt von ihr. Okay, es kommen ein paar andere Namen vor und ein paar unwichtige Details stimmen nicht, aber der Rest ist sie! Doch die Geschichte geht nicht gut aus, vor allem nicht für Jasper, Kims Klassenkameraden, der, wenn das Buch die Wahrheit sagt, am Ende an einem Wespenstich stirbt. Um das zu verhindern, bleibt Kim nichts anderes übrig, als ihr Leben völlig auf den Kopf zu stellen. Auf einmal macht sie alle möglichen Dinge zum ersten Mal, wie zum Beispiel Jasper zu küssen. Das aber passt Petrowna ganz und gar nicht ins Konzept …

Allein die Inhaltsangabe hat mich schon neugierig auf dieses Hörbuch gemacht. Welcher Bücher-Nerd würde sich nicht auf ein Hörbuch stürzen, in dem einem jungen Mädchen bei einer Autorenlesung die eigene Lebensgeschichte vorgelesen wird? Natürlich war ich auch neugierig, wie die Protagonisten die Geschichte im Buch ändern wollen und wie das Leben von Jasper gerettet wird.
Von der tatsächlichen Umsetzung, vor allem davon, wie Jasper gerettet werden sollte, war ich dann doch etwas enttäuscht, es schien die ganze Geschichte über eher wie ein Randereignis, bei dem andere Geschehnisse vorrangiger waren. Überhaupt erzählt die Geschichte eher von der Freundschaft zwischen Kim und Petrowna und ihren Bemühungen, die Autorin ausfindig zu machen.
Die Grundidee in der Geschichte gefällt mir sehr gut, leider war die Umsetzung weniger gelungen, als ich es mir gewünscht hätte. Die Ereignisse plätschern eher unspektakulär vor sich hin, ohne wirklich zu fesseln – interessant, aber nicht spektakulär.

Gelesen wird „Und du kommst auch drin vor“ von Jasna Fritzi Bauer, die charmant und mit angenehmer Stimme liest. Sie schafft Atmosphäre und macht die Figuren lebendig. Ihre Stimme belebt die Geschichte und passt mit ihrer jungen Frische sehr gut zum Tenor der Geschichte.

Das Cover in hellem grau mit vielen bunten, konfettiartigen Quadraten springt sofort ins Auge und macht neugierig. Es passt sehr gut zur jugendlichen Zieglgruppe und auch zur Geschichte.
Zu haben sind die drei Audio-CDs in einem Digipac aus Pappe, das im Inneren neben den Produktionsdaten auch kurze Informationen zu Autorin und Sprecherin bereithält.

Fazit
Geschichte mit toller Grundidee, deren Möglichkeiten leider nicht voll ausgeschöpft wurden. Bei Story und Ausarbeitung der Charaktere wäre noch viel mehr möglich gewesen, das der Geschichte gut getan hätte. Trotzdem humorvoll und mit tollen Figuren (besonders Petrowna), so dass wir gute drei von fünf Punkten vergeben.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.silberfisch.de