Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Twilight Mysteries (8)

Laynewood

Stein / Hardt
Sprecher Kim Hasper, Tanya Kahana, Marc Schülert, Lutz Mackensy, Dirk Hardegen, Sascha Rotermund u.v.a.
Audio-Download, ca. 68 Min.
erschienen bei Maritim, produziert von Stein/Hardt Hörspielproduktion
ASIN B07799R8DS

Inhalt
Prof. Dr. Charles Laremy Laynewood hat Chloé Archard das Leben gerettet, doch das hindert ihn nicht daran das Phantom samt seinem alten Studenten Dr. Zephyre sowie Nina und Dave zu entführen und sie dazu zu zwingen, ihre ganz speziellen Fähigkeiten für seine Zwecke einzusetzen. Als Entschädigung bietet er Insider-Wissen über das Treiben der Baphometsekte und etwas, wonach Dr. Zephyre schon seit über einem Jahr auf der Jagd ist: Den Aufenthaltsort seiner Tochter Emily …

Meinung
Prof. Dr. Charles Laremy Laynewood hat Chloé Archard das Leben gerettet, doch das hindert ihn nicht daran das Phantom samt seinem alten Studenten Dr. Zephyre sowie Nina und Dave zu entführen und sie dazu zu zwingen, ihre ganz speziellen Fähigkeiten für seine Zwecke einzusetzen. Als Entschädigung bietet er Insider-Wissen über das Treiben der Baphometsekte und etwas, wonach Dr. Zephyre schon seit über einem Jahr auf der Jagd ist: Den Aufenthaltsort seiner Tochter Emily …

Die Handlung setzt erneut genau am Schluss der voran gegangenen Folge ein und hat dadurch ein sehr fließendes und stimmiges Intro. In dieser Folge gibt es für Dr. Zephyre ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten, Prof. Dr. Charles Laremy Laynewood, der zwar Chloé Archard das Leben gerettet hat, aber Finsteres im Schilde führt.
Die komplette Handlung ist kurzweilig und hält einen konstanten Spannungsbogen, der hier und da mit humorvollen Einlagen gespickt ist, was die spannende Grundstimmung ein wenig auflockert. Natürlich gibt es auch ziemlich gruselige übernatürliche Ereignisse, die den Geschehnissen genau die richtige Würze geben und das Hörspiel zu einer hörenswerten und gut erzählten Produktion machen.

Besonders das Soundkonzept, das den Grusel perfekt unterstützt, ist hervorragend gewählt. Die Atmosphäre wird getragen von passenden Geräuschen und Soundeffekten und auch die Sprecher sind erneut hervorragend besetzt. Die Vielfalt der Geräuschkulisse und die musikalische Untermalung sind stimmig und detailreich und überaus dynamisch.

Marc Schülert ist wieder als Dr. Zephyre zu hören, er harmoniert mit der Rolle und macht einen sehr starken Charakter aus ihr. Auch die übrigen Rollen sind wieder hervorragend umgesetzt und wirken authentisch und lebendig. Zu hören sind u.a. Tanya Kahana, Lutz Mackensy, Dirk Hardegen und Sascha Rotermund. Das Team aus Dr. Zephyre, Nina und Dave ist einfach großartig besetzt und harmoniert auf jede erdenkliche Weise.

Fazit
Erneut eine überaus spannende und mysteriöse Folge, die mit enormer atmosphärischer Dichte aufwartet. Die geschickt eingestreuten amüsanten Einlagen lockern zugleich auf und steigern die Spannung.
Klares Plus für Story, Sprecher und Produktion und von uns gern die volle Punktzahl.




AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.twilightmysteries.de