Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Todesreigen

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez, Band 4


Von Andreas Gruber
Sprecher Achim Buch
1 MP3 CD, 658 Min.
Erschienen bei der Hörverlag
ISBN 978-3844526578

Inhalt
Die Rückkehr von Nemez und Sneijder

Nachdem eine Reihe von Kollegen auf brutale Art Selbstmord begangen hat, wird Sabine Nemez – Kommissarin beim BKA – misstrauisch. Vieles weist auf eine jahrzehntealte Verschwörung und deren von Rache getriebenes Opfer hin. Sabine bittet ihren ehemaligen Kollegen, den suspendierten Profiler Maarten S. Sneijder, um Hilfe. Doch der verweigert die Zusammenarbeit, mit der Warnung, die Finger von dem Fall zu lassen. Dann verschwindet Sabine spurlos, und Sneijder greift selbst ein. Womit er nicht nur einem hasserfüllten Mörder in die Quere kommt, sondern auch seinen einstigen Freunden und Kollegen.

Meinung
Die Rückkehr von Nemez und Sneijder
Nachdem eine Reihe von Kollegen auf brutale Art Selbstmord begangen hat, wird Sabine Nemez – Kommissarin beim BKA – misstrauisch. Vieles weist auf eine jahrzehntealte Verschwörung und deren von Rache getriebenes Opfer hin. Sabine bittet ihren ehemaligen Kollegen, den suspendierten Profiler Maarten S. Sneijder, um Hilfe. Doch der verweigert die Zusammenarbeit, mit der Warnung, die Finger von dem Fall zu lassen. Dann verschwindet Sabine spurlos, und Sneijder greift selbst ein. Womit er nicht nur einem hasserfüllten Mörder in die Quere kommt, sondern auch seinen einstigen Freunden und Kollegen.

Nach „Todesfrist“, „Todesurteil“ und „Todesmärchen“ sind Profiler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez in ihrem vierten Fall wieder zurück.
Autor Andreas Gruber schafft es von Beginn an, eine spannende Atmosphäre aufzubauen, die vor allem von ihren Protagonisten und dem lock-gelungenen Schreibstil profitiert. Gruber beweist erneut, dass ein Thriller nicht blutrünstig sein muss, um spannend zu sein und schmückt die Szenen nicht unnötig aus. Dieser Thriller profitiert von einer extrem gut geschriebenen, komplexen Geschichte mit vielen Wendungen und starken Akteuren, die keine Massaker nötig haben. Der Spannungsbogen hält sich konstant durch die ganze Geschichte, es gibt keine unnötigen Längen. Auch das Tempo, in dem die Geschehnisse voran getrieben werden, ist ausgezeichnet gewählt und hält den Hörer in Schach.
Kurzum: Story +++ Protagonisten +++ Spannung +++ Was will man mehr?

Gelesen wird „Todesreigen“ von Achim Buch, der Stammstimme der Andreas Gruber-Thriller. Auch dieses Mal kann er mit seiner atmosphärischen Stimme punkten und den Hörer in den Bann der Geschichte ziehen. Seine Stimme macht die Geschichte noch hörenswerter – eine Punktlandung.

Das Cover in schwarz zeigt den Titel der Geschichte. Zwischen den Buchstaben kämpfen zwei gelbe Vögel miteinander. Das Cover wirkt auf den ersten Blick ansprechend und macht neugierig auf den Inhalt.
Verpackt ist die MP3-CD in einem Digipac aus Pappe, das im Inneren die Titel der Kapitel und kurze Informationen zu Autor und Sprechern, sowie weitere Hörbücher aus dem Programm von der Hörverlag bereit hält.

Fazit
Spannender Fall in ausgezeichnetem Stil und mit hervorragendem Sprecher. Hier gibt es nichts zu kritisieren und wir vergeben gern die volle Punktzahl.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.hoerverlag.de