Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Tage wie diese


Von John Green, Maureen Johnson, Lauren Myracle
Sprecherin Julia Meier, Jacob Weigert, Leonie Landa
3 Audio CDs, ca. 255 Min.
erschienen bei Goya Libre
ISBN 978-3833738036

Inhalt
Am Abend vor Weihnachten erleben drei Jugendliche inmitten eines Schneesturms die Liebe auf den ersten und den zweiten Blick. Jubilee hat eigentlich einen perfekten Freund, doch als ihr Zug im Schnee stecken bleibt, verliebt sie sich Hals über Kopf in einen Fremden. Währenddessen erkennt Tobin, dass die große Liebe manchmal ganz nah ist - und so sieht er seine beste Freundin auf einmal mit ganz anderen Augen. Und Addie hofft, dass sie einen Fehler wiedergutmachen kann. Ausgerechnet ein Minischwein öffnet ihr schließlich die Augen und es gibt Hoffnung auf ein Happy End.

Meinung
Am Abend vor Weihnachten erleben drei Jugendliche inmitten eines Schneesturms die Liebe auf den ersten und den zweiten Blick. Jubilee hat eigentlich einen perfekten Freund, doch als ihr Zug im Schnee stecken bleibt, verliebt sie sich Hals über Kopf in einen Fremden. Währenddessen erkennt Tobin, dass die große Liebe manchmal ganz nah ist - und so sieht er seine beste Freundin auf einmal mit ganz anderen Augen. Und Addie hofft, dass sie einen Fehler wiedergutmachen kann. Ausgerechnet ein Minischwein öffnet ihr schließlich die Augen und es gibt Hoffnung auf ein Happy End.

Drei Geschichten von drei Autoren, gelesen von drei verschiedenen Stimmen mit drei Protagonisten und alle spielen sie in der selben Nacht, in der ein unglaubliches Schneechaos die Geschehnisse beeinflusst. Entstanden ist ein schönes, romantisches Jugend-Hörbuch, das in der Weihnachtsnacht spielt. Die Autoren haben einen schönen Erzählstil und haben geschickt ihre Geschichten miteinander verwoben. Ich kann kaum sagen, welche mir am besten gefallen hat, wahrscheinlich die erste, in der es um Jubilee ging. Alle drei Geschichten sind sehr romantisch, ohne dabei kitschig zu wirken. Die Charaktere sind sympathisch, wobei mich Addie zu Anfang ziemlich genervt hat. Erzählstil und Tempo sind passgenau, die Geschichten werden genau richtig ausgeschmückt und haben eine passende Länge. Kurzum ist „Tage wie diese“ eine wirklich schöne Geschichte, die toll in die kalte Jahreszeit passt und herzerwärmend ist.

Gelesen werden die Geschichten von Julia Meier, Jacob Weigert und Leonie Landa, die den Hauptfiguren ihre Stimme leihen. Alle lesen sehr gefühlvoll, aber auch mit Humor und können die Emotionen sehr gut transportieren. Besonders Julia Meier hat einen ganz eigenen Stil und damit hohen Wiedererkennungswert.

Das Cover in dunkelblau zeigt einen kahlen Baum in Goldtönen, der sich von der Nacht abhebt. Über ihm schweben kleine, pinkfarbene Herzen und Sterne und ein Paar umarmt sich innig unter ihm.
Das Cover passt sehr gut zur Geschichte und spricht auf den ersten Blick an.
Zu haben sind die drei CDs in einem Jewelcase zum Klappen. Im Einleger finden sich die Kapitel der einzelnen Geschichten und kurze Informationen zu Autoren und Sprechern, sowie die Produktionsdaten.

Fazit
Drei romantische Kurzgeschichten, die miteinander verwoben sind und von tollen Sprechern vorgetragen werden. Viele Emotionen, ein bißchen Humor und einfach gute Unterhaltung beschert dieses Hörbuch und passt hervorragend in die Weihnachtszeit.
Einen Punkt ziehen wir für die dritte Geschichte ab, die uns dank der etwas nervigen Hauptfigur nicht ganz so gut gefallen hat.
Vier von fünf Punkten.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.goyalibre.de