Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Sherlock Holmes und das Geheimnis des weissen Bandes



WDR-Hörspiel nach Anthony Horowitz
Sprecher Frank Röth, Gerhard Garbers, Rainer Bock, Christoph Maria Herbst, Walter Sittler, Katja Bürkle, Irm Hermann, Jochen Striebeck u.a.
3 Audio CDs, ca. 160 Min.
erschienen bei Goya Lit
ISBN-13: 978-3833737268

Inhalt
Dr. Watson, Holmes' getreuer Begleiter und Chronist, hat diese ebenso spannende wie erschütternde Episode bis ins hohe Alter verschwiegen. Nicht ohne Grund, denn Sherlock Holmes selbst wurde dabei des Mordes angeklagt. Es beginnt an einem kalten Novembertag des Jahres 1890 in der Londoner Baker Street 221b. Ein elegant gekleideter Herr bittet den Detektiv um Hilfe. Er fühlt sich von einem Mann verfolgt, den er als einzigen Überlebenden einer amerikanischen Verbrecherbande erkennt, die in Boston zerschlagen wurde. Ist der Mann ihm über den Atlantik gefolgt, um sich zu rächen? Trotz seiner legendären Methoden kann Holmes zunächst keine eindeutige Spur finden. Nur ein weißes Band am Handgelenk eines ermordeten Straßenjungen scheint als Hinweis brauchbar, aber das Ausmaß der dahinterstehenden Verschwörung ahnt nicht einmal der Meisterdetektiv.

Meinung
Dr. Watson, Holmes' getreuer Begleiter und Chronist, hat diese ebenso spannende wie erschütternde Episode bis ins hohe Alter verschwiegen. Nicht ohne Grund, denn Sherlock Holmes selbst wurde dabei des Mordes angeklagt. Es beginnt an einem kalten Novembertag des Jahres 1890 in der Londoner Baker Street 221b. Ein elegant gekleideter Herr bittet den Detektiv um Hilfe. Er fühlt sich von einem Mann verfolgt, den er als einzigen Überlebenden einer amerikanischen Verbrecherbande erkennt, die in Boston zerschlagen wurde. Ist der Mann ihm über den Atlantik gefolgt, um sich zu rächen? Trotz seiner legendären Methoden kann Holmes zunächst keine eindeutige Spur finden. Nur ein weißes Band am Handgelenk eines ermordeten Straßenjungen scheint als Hinweis brauchbar, aber das Ausmaß der dahinterstehenden Verschwörung ahnt nicht einmal der Meisterdetektiv.

Stimmig und dicht hat Autor Horowitz hier eine Geschichte geschrieben, die eines „echten“ Doyle durchaus würdig ist und einen tollen Nachfolger zu den Erlebnissen des berühmtesten Detektivs bietet. Besonders die Charaktere sind authentisch und lebendig ausgearbeitet und überaus vielschichtig. Sie und die Atmosphäre des viktorianischen London sind sehr gelungen und voller Leben.
Der Hörer begleitet das Duo Holmes und Watson auf ihrer Spurensuche voller Hinweise und neuer Verdächtiger und erlebt eine Geschichte, die einen konstanten Spannungsbogen halten kann und durchweg überzeugt.
Durch Prolog und Epilog ist das unerwartete Auftauchen dieses düsteren und spektakulären Falls hinlänglich erklärt und wir erfahren einige Geschehnisse aus Holmes und Watsons Leben, die über die eigentliche Geschichte hinaus gehen.

Das vom WDR produzierte Hörspiel unter der Bearbeitung und Regie von Bastian Pastewka kann auch mit seinen Sprechern überzeugen, die hochkarätig besetzt sind und voller Engagement spielen.
Besonders Frank Röth als Holmes und Gerhard Garbers als Watson können in ihren Rollen, die große Erwartungen wecken, brillieren. In weiteren Rollen sind u.a. Rainer Bock, Christoph Maria Herbst, Walter Sittler, Katja Bürkle, Irm Hermann und Jochen Striebeck zu hören.
Sound- und Geräuschkulisse sind authentisch und lebhaft und stützen die Atmosphäre des alten London. Auch hier wurde aus dem Vollen geschöpft und eine erstklassige Produktion abgeliefert.

Das Cover in dunkelblau zeigt Holmes schattenhafte Silhouette und den Titel der Geschichte in einer Schriftart, die gut zur Zeit des Geschehens passt.
Zu haben sind die drei CDs in einem Jewelcase aus Kunststoff. Im beiliegen Booklet finden sich neben den Titeln der einzelnen Kapitel auch die Cast- und Produktionsdaten und Fotos einiger Sprecher, des Autors und Regisseurs.

Fazit
Atmosphärisches Hörspiel, das auch eingefleischte Doyle-Fans überzeugt.
Stimmige Geschichte, erstklassige Sprecher und eine durchdachte Soundkulisse liefern eine bemerkenswerte Produktion, die beim Hören Spaß macht.
Volle Punktzahl!


AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.goyalit.de