Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Professor van Dusen spielt Theater

Neue Fälle – Folge 13


Eric Niemann
Sprecher Bernd Vollbrecht,‎ Nicolai Tegeler, Uwe Jellinek, Udo Schenk, Peter Reinhardt, Christian Rode, Harald Effenberg, Bert Franzke usw.
1 Audio CD, ca. 49 Min.
erschienen bei All Score Media
ASIN B077Z81HNV

Inhalt
Im New Yorker Stadtteil Harlem sterben Menschen, und niemand weiß, woran. Rechtsmediziner Calvert obduziert die Leichen, ohne auch nur den geringsten Hinweis auf die Todesursache zu finden. Hat vielleicht das Wasser aus dem Washington-Brunnen mit den mysteriösen Todesfällen zu tun? Zumindest scheinen alle Verstorbenen in ihren letzten Stunden aus dem Brunnen getrunken zu haben. Als Referend Harding an der rätselhaften Erkrankung stirbt, nachdem er mit Professor van Dusen und Hutchinson Hatch gesprochen hat, wähnen sich die beiden auf der richtigen Spur...

Meinung
Im New Yorker Stadtteil Harlem sterben Menschen, und niemand weiß, woran. Rechtsmediziner Calvert obduziert die Leichen, ohne auch nur den geringsten Hinweis auf die Todesursache zu finden. Hat vielleicht das Wasser aus dem Washington-Brunnen mit den mysteriösen Todesfällen zu tun? Zumindest scheinen alle Verstorbenen in ihren letzten Stunden aus dem Brunnen getrunken zu haben. Als Referend Harding an der rätselhaften Erkrankung stirbt, nachdem er mit Professor van Dusen und Hutchinson Hatch gesprochen hat, wähnen sich die beiden auf der richtigen Spur...

Wunderbar, wie hier wieder einmal die sehr amüsanten Eigenschaften der Hauptfigur van Dusen überspitzt dargestellt werden, so dass man als Hörer hin und her gerissen ist, zwischen Begeisterung über seinen ganz eigenen Charme und das Flair, das die Rolle mit sich bringt und Empörung über derlei Dreistigkeit. Natürlich funktioniert so eine starke Persönlichkeit nur mit einer ebenfalls starken Geschichte und die hat der Autor hier abgeliefert. Der Hörer wird absolut auf die Folter gespannt und kann bis zum Schluss hin kaum erraten, wie sich der Fall auflöst. Dabei werden Finten gestreut und der Spannungsbogen konstant gehalten. Kurzum: Van Dusen macht einfach Spaß und die Geschichte überzeugt in jeder Einzelheit.

Auch die Sprecher können wieder mit einer starken Leistung überzeugen, allen voran Bernd Vollbrecht als van Dusen. Seine Stimme ist facettenreich und es gelingt ihm hervorragend, der überhebliche Art van Dusens Stimme zu verleihen.
Ebenfalls großartig besetzt sind die Nebenrollen von u.a. Uwe Jellinek, Udo Schenk, Peter Reinhardt, Christian Rode, Harald Effenberg und Bert Franzke, die mit ihrem ganzen Können aufwarten und mit ihren prägnanten Stimmen überzeugen.

Das Cover zeigt passend zur Reihe eine Bleistiftzeichnung, die rot umrahmt wurde. Die Szene zeigt die Obduktion eines Verstorbenen und den armen Hatch, dem schon ganz schlecht ist.
Verpackt ist die CD in einem Jewelcase, das im Einleger neben den Cast- und Produktionsdaten ein Foto von den Sprechern Bernd Vollbrecht, Nicolai Tegeler und Uwe Jellinek und eine Übersicht über die bereits erschienenen und kommenden Folgen enthält.

Fazit
Erneut eine Folge, die mit intelligenter Geschichte und tollen Sprechern beweisen kann, dass guter Krimi keine großen Knalleffekte braucht.
Die qualitativ hochwertige Produktion und die gelungene Soundkulisse tun ihr Übriges um restlos zu überzeugen.
Volle Punktzahl und Hörempfehlung – nicht nur für Fans!




AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.allscore.de