Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Professor van Dusen kauft die Katze im Sack

Professor van Dusen Folge 10


Bodo Traber
Sprecher Bernd Vollbrecht, Nicolai Tegeler, Wolfgang Draeger, Bernd Stephan, Kerstin Draeger, Erich Räuker, Luisa Wietzorek, Tobias Nath u.a.
1 Audio CD
Erschienen bei Allscore
ASIN: B01MSALFSG

Inhalt
Eigentlich wollten Professor van Dusen und Hutchinson Hatch den Zwangsaufenthalt im schönen Wales zur Erholung nutzen. Doch damit ist es vorbei, als sie das verzweifelte Dienstmädchen Janie um Hilfe bittet, deren Herrschaft Lady Agatha sich kürzlich das Leben genommen haben soll. Aber Janie ist davon überzeugt, dass es Mord war, und sie glaubt auch zu wissen, wer dahintersteckt: Der erfolgreiche Mystery-Autor Bryan Edgar Wilson!

Meinung
Eigentlich wollten Professor van Dusen und Hutchinson Hatch den Zwangsaufenthalt im schönen Wales zur Erholung nutzen. Doch damit ist es vorbei, als sie das verzweifelte Dienstmädchen Janie um Hilfe bittet, deren Herrschaft Lady Agatha sich kürzlich das Leben genommen haben soll. Aber Janie ist davon überzeugt, dass es Mord war, und sie glaubt auch zu wissen, wer dahintersteckt: Der erfolgreiche Mystery-Autor Bryan Edgar Wilson!

Die Reihe um die beiden Charaktere Professor van Dusen und Hutchinson Hatch wurde von Jacques Futrelle erschaffen. Unter dem Titel "The Thinking Machine" veröffentlichte er zwischen 1905 und 1911 rund 50 Geschichten, die alle um die Jahrhundertwende spielen. Später setzte Michael Koser die erfolgreiche Hörspiel-Reihe beim Sender RIAS in Berlin fort. Futrelle selber starb 1912 beim Untergang der "Titanic", sechs unveröffentlichte Geschichten soll er mit auf den Grund des Ozeans genommen haben.
Hier haben wir nun Fall 10 der neuen Fälle und ich muss sagen, dass meine hohen Erwartungen an die Serie auch dieses Mal nicht enttäuscht wurden.

Wunderbar, wie hier wieder einmal die sehr amüsanten Eigenschaften der Hauptfigur van Dusen überspitzt dargestellt werden, so dass man als Hörer hin und her gerissen ist, zwischen Begeisterung über seinen ganz eigenen Charme und das Flair, das die Rolle mit sich bringt und Empörung über derlei Dreistigkeit. Natürlich funktioniert so eine starke Persönlichkeit nur mit einer ebenfalls starken Geschichte und die hat der Autor hier abgeliefert. Der Hörer wird absolut auf die Folter gespannt und kann bis zum Schluss hin kaum erraten, wie sich der Fall auflöst. Dabei werden Finten gestreut und der Spannungsbogen konstant gehalten. Kurzum: Van Dusen macht einfach Spaß und die Geschichte überzeugt in jeder Einzelheit.
Besonders schön fand ich auch dieses Mal wieder die amüsanten Einlagen um Hatchs Abneigung gegen die walisische Küche und besonders den Black Pudding

Auch die Sprecher können wieder mit einer starken Leistung überzeugen, allen voran Bernd Vollbrecht als van Dusen. Seine Stimme ist facettenreich und es gelingt ihm hervorragend, der überhebliche Art van Dusens Stimme zu verleihen.
Ebenfalls großartig besetzt sind die Nebenrollen von u.a. Wolfgang Draeger, Bernd Stephan, Kerstin Draeger, Erich Räuker, Luisa Wietzorek, Tobias Nath u.a., die mit ihrem ganzen Können aufwarten und mit ihren prägnanten Stimmen überzeugen.

Das Cover zeigt passend zur Reihe eine Bleistiftzeichnung, die rot umrahmt wurde. Die Szene zeigt eine schwarze Gestalt, die sich auf eine ältere Dame, die an einem Tisch sitzt, zubewegt.
Verpackt ist die CD in einem Jewelcase, das im Einleger neben den Cast- und Produktionsdaten ein Foto von Nicolai Tegeler, Bodo Traber und Bernd Vollbrecht und einen Text zum Hörspiel enthält.

Fazit
Erneut eine Folge, die mit intelligenter Geschichte und tollen Sprechern beweisen kann, dass guter Krimi keine großen Knalleffekte braucht.
Die qualitativ hochwertige Produktion und die gelungene Soundkulisse tun ihr Übriges um restlos zu überzeugen.
Volle Punktzahl und Hörempfehlung – nicht nur für Fans!




AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.allscore.de