Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Nachtwild


Von Gin Phillips
Sprecher Andrea Sawatzki, Maren Kroymann, Barnaby Metschurat, Rike Schmid
6 Audio CDs, ca. 421 Min.
erschienen bei Der Audio Verlag
ISBN 978-3742404107

Inhalt
Es ist ein herrlicher Tag, und Joan besucht mit ihrem vierjährigen Sohn Lincoln den Zoo – als plötzlich Schüsse fallen. Am Ausgang liegen Tote auf dem Boden. Joan weiß nicht, was geschehen ist, ob die Polizei unterwegs ist, ob der oder die Täter noch in der Nähe sind. Als sie weitere Schüsse hört, flüchtet sich Joan mit Lincoln in ein leerstehendes Gehege. Das Leben ihres Sohnes hängt jetzt allein von ihr ab und davon, ob sie einen Weg finden wird, sie beide zu retten. Jedes Geräusch, jede Bewegung kann tödlich sein. Das Thriller-Ereignis des Jahres, ungekürzt gelesen von Star-Sprecherin Andrea Sawatzki u.v.a.

Meinung
Es ist ein herrlicher Tag, und Joan besucht mit ihrem vierjährigen Sohn Lincoln den Zoo – als plötzlich Schüsse fallen. Am Ausgang liegen Tote auf dem Boden. Joan weiß nicht, was geschehen ist, ob die Polizei unterwegs ist, ob der oder die Täter noch in der Nähe sind. Als sie weitere Schüsse hört, flüchtet sich Joan mit Lincoln in ein leerstehendes Gehege. Das Leben ihres Sohnes hängt jetzt allein von ihr ab und davon, ob sie einen Weg finden wird, sie beide zu retten. Jedes Geräusch, jede Bewegung kann tödlich sein.

Ein spannender Plot, maßgeschneidert für den amerikanischen Markt, da dort die Angst vor jugendlichen Amokläufern immer weiter steigt. Jedoch für mich kein klassischer Thriller, sondern eher eine Art Kammerspiel, in der hauptsächlich aus der Sicht der Hauptprotagonistin erzählt wird, auch wenn die Erzählform in der dritten Person angelegt ist. Die Sicht- und Denkweise der Täter wird in wenigen Kapiteln abgehandelt, hier hätte man sich mehr Zeit nehmen können. Insgesamt ist „Nachtwild“ sehr spannend und unterhaltend, der Spannungsbogen steigt kontinuierlich an und auch der Schreibstil ist sehr gelungen. Dazu gibt es Wendungen und Überraschungen, die das Tempo anheizen und sehr gelungen sind. Trotzdem wollte der Funke nicht so recht überspringen, irgendetwas fehlt da. Vielleicht lag es an den nicht ganz ausgegorenen Protagonisten oder deren mitunter nicht nachvollziehbaren Verhalten – ein Thriller mit einigen Schwächen, jedoch nicht schlecht und durchaus hörenswert.

Erzählt wird „Nachtwild“ von Andrea Sawatzki, Maren Kroymann, Barnaby Metschurat und Rike Schmid. Sie alle lesen eindringlich und mitreißend und geben der Geschichte Schwung. Herausragend wie immer Andrea Sawatzki, die mit ihrer markanten Stimme hohen Wiedererkennungswert hat und auch diese Geschichte überzeugend und lebendig interpretiert.

Das Cover in mattem schwarz zeigt nur den weißen Titel und einen leuchtend roten Raubkatzenkopf. Es springt sofort ins Auge und macht neugierig.
Verpackt sind die sechs CDs in einem Digipac aus Pappe, das im Inneren kurze Informationen zu Autorin und Sprechern, sowie die Produktionsdaten enthält.

Fazit
Kein typischer Thriller oder nicht die Art von Thriller, die mich überzeugt. Für den amerikanischen Markt besser passend, jedoch nicht schlecht oder ohne Reiz. Die Sprecher sind überzeugend und auch die Produktion ist sehr gelungen.
3,5 von 5 Punkten.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.der-audio-verlag.de