Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Morgan & Bailey (11)

Schnee in Paris


Markus Topf
Sprecher Joachim Tennstedt, Ulrike Möckel, Katja Brügger, Ulrike Stürzbecher, Santiago Ziesmer, Jens Wendland, Detlef Tams, Patrick Steiner u.a.
1 Audio-CD, ca. 57 Min.
erschienen bei Contendo Media
ISBN 978-3-945757-65-9

Inhalt
Mit Schirm, Charme und Gottes Segen lösen der katholische Pfarrer Charles Morgan und die evangelische Pastorin Rose Bailey im beschaulichen Städtchen Heaven’s Bridge an der Küste Neuenglands spannende Fälle.
Rose Bailey reist mit Charles Morgan nach Paris, um ihre Schulfreundin zu besuchen, die berühmte Krimiautorin Marsha Hawkins. Dabei lernen sie jedoch auch die gefährliche Seite der Weltmetropole kennen, denn das Verbrechen scheint ihnen auf Schritt und Tritt zu folgen. Gemeinsam mit Marsha müssen sich die beiden Spürnasen aus Heaven´s Bridge mit der Pariser Unterwelt messen.
Herrlich klassisch und modern zugleich, steht „Morgan & Bailey“ ganz in der Tradition der beliebten britischen Krimiklassiker. Interessante Charaktere, rätselhafte Mordfälle und mittendrin ein charmantes Ermittler-Duo mit ganz eigenen Methoden. Lassen Sie sich fesseln vom nostalgischen Charme, bekannten und beliebten Synchronstimmen, orchestralem Soundtrack und realistischen Sounds. Ein einmaliges Hörspiel-Erlebnis in seiner schönsten Form!

Meinung
Rose Bailey reist mit Charles Morgan nach Paris, um ihre Schulfreundin zu besuchen, die berühmte Krimiautorin Marsha Hawkins. Dabei lernen sie jedoch auch die gefährliche Seite der Weltmetropole kennen, denn das Verbrechen scheint ihnen auf Schritt und Tritt zu folgen. Gemeinsam mit Marsha müssen sich die beiden Spürnasen aus Heaven´s Bridge mit der Pariser Unterwelt messen.

Leider ist die Europareise der beiden Geistlichen weniger beschaulich, als sie wohl geahnt hätten. Nach einem spannenden Fall im Vatikan warten nun nicht etwa Kunst und Kultur, sondern Drogenhandel und mysteriöse Koffer in Paris auf Morgan und Bailey.
Dabei ist die Geschichte wieder einmal geschickt konstruiert und wird in gutem Fluss erzählt, der das charmante Ermittler-Duo in einen neuen Fall stürzt, der wieder den „Cozy Crime“-Charakter unterstützt. Der Spannungsbogen zieht sich durch die komplette Handlung und wird unterstützt von den liebevoll gezeichneten Charakteren. Auch nach mittlerweile elf Folgen gehen den Machern nicht die guten Ideen aus und ich freue mich auf weitere tolle Folgen.

Auch die Sprecher liefern wieder einmal eine durchweg gute Leistung ab. Im Vordergrund stehen dabei auch hier Joachim Tennstedt und Ulrike Möckel als Morgan und Bailey. Sie sind so sympathisch und gut aufeinander eingestellt, dass die Darbietung durchweg glaubhaft und authentisch ist. Auch die anderen Sprecher, u.a. Ulrike Stürzbecher, Santiago Ziesmer, Jens Wendland, Detlef Tams und Patrick Steiner machen durchweg einen guten Job.
Besonders Katja Brügger als Autorin Marsha kann mit ihrer markanten, charismatischen Stimme punkten und polarisiert mit ihrer Art zu lesen.
Das Soundkonzept ist wieder einmal hervorragend gelungen und zeichnet sich durch Detailreichtum an Geräuschen und frisch-fröhliche musikalische Untermalung aus, die die Stimmung der Reihe noch unterstützt.

Das Cover im typischen Stil der Reihe ist dieses Mal in dunkelrot gehalten. Es zeigt ein Bild des Eiffelturms und einen Koffer. Damit sind perfekt Hinweise auf den Inhalt der Folge gestreut und das Cover ist stimmig.
Zu haben ist die CD in einem Jewelcase, das im Booklet neben den Cast- und Produktionsdaten auch Auszüge aus dem weiteren Programm von Contendo Media enthält.

Fazit
Wieder einmal eine überaus gelungene Folge der beliebten Reihe, die mit stimmiger Geschichte, tollen Sprechern und hervorragendem Sounddesign punkten kann. Ich freue mich schon auf die nächste Folge, die hoffentlich schnell den kleinen Cliffhanger aufklärt.
Volle Punktzahl.




AS für HBJ
Quelle Inhalte und Bilder www.contendomedia.de