Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Mord in Serie (29)

Brennender Hass – Feuerengel 2

Markus Topf
Sprecher Nana Spier, Hanno Friedrich, Robert Levin, Michael-Che Koch, Kai Henrik Möller, Dagmar Dreke, Douglas Welbat u.a.
1 Audio-CD, ca. 66 Min.
erschienen bei Contendo Media
ISBN 978-3-945757-83-3

Inhalt
Ein neuer Fall für Brandermittlerin Livia Krämer und Christian Marx, Zugführer der Dresdner Feuerwehr. In den Trümmern eines abgebrannten Flüchtlingsheims wird die verkohlte Leiche eines Mannes entdeckt. Alles deutet auf Brandstiftung hin, weshalb Livia und Christian in der rechten Szene Dresdens auf Spurensuche gehen. Doch was weiß die junge Syrerin Reyhan über den Anschlag und den Toten im Keller? Ist sie vielleicht der Schlüssel zur Lösung des Falles? Das Thriller-Ereignis, atemberaubend spannend und filmreif inszeniert.

Meinung
Ein neuer Fall für Brandermittlerin Livia Krämer und Christian Marx, Zugführer der Dresdner Feuerwehr. In den Trümmern eines abgebrannten Flüchtlingsheims wird die verkohlte Leiche eines Mannes entdeckt. Alles deutet auf Brandstiftung hin, weshalb Livia und Christian in der rechten Szene Dresdens auf Spurensuche gehen. Doch was weiß die junge Syrerin Reyhan über den Anschlag und den Toten im Keller? Ist sie vielleicht der Schlüssel zur Lösung des Falles?

In dieser Folge gibt es ein Wiederhören mit den Ermittlern, die wir schon in einer vergangenen Folge, nämlich „Feuerengel“ kennengelernt haben. Natürlich ist auch dieses Mal eine Brandermittlung Thema, die Autor Markus Topf mit aktuellen Geschehnissen verknüpft hat. Mit dem Angriff auf ein Flüchtlingsheim wird die kritische Lage im Zusammenhang mit Flüchtlingen und Parteien, die sich diese kontroverse politische Lage zunutze machen, aufgegriffen. Ebenso bezieht das Label eine klare politische Position, die sich eindeutig gegen rechtsgerichtete Propaganda richtet.
Während die Ermittler in einem komplexen Fall ermitteln, der spannend und aktuell gemacht ist, ist auch der Veröffentlichungstermin kurz vor der Wahl gerade im Hinblick auf gewissen Parteien, geschickt und provokant gewählt.

Die Sprecher-Hauptrollen in diesem Hörspiel übernehmen Nana Spier und Hanno Friedrich, die ihre Charaktere mit Stimmgewalt und lebendiger Interpretation zum Leben erwecken. Dagmar Dreke in der Rolle der fragwürdigen Politikerin überzeugt mit einer kühlen und gerissenen Darbietung, die der Rolle angemessen ist und durchaus an einige echte Politikerinnen erinnert.
In weiteren Rollen sind Robert Levin, Michael-Che Koch, Kai Henrik Möller, Douglas Welbat und viele andere zu hören.
Auch das Soundkonzept ist wieder überaus gelungen. Nicht nur, dass die Geräuschkulisse glaubhaft und stimmungsvoll ist, man hat auch in den Schlüsselszenen jede Einzelheit bedacht, wie z.B. aufgeregte Stimmen im Hintergrund beim Großbrand. Die Musik ergänzt die Szenerie perfekt und macht die Atmosphäre noch dichter.

Das Cover zeigt einen Feuerwehrmann in Schutzanzug mit Atemschutzgerät und einer Axt. Im Visier seines Helms spiegeln sich die Flammen wider. Das Bild ist passend zum Inhalt gewählt und springt sofort ins Auge.
Zu haben ist die CD in einem Jewelcase aus Kunststoff, das im Inneren neben den Cast- und Produktionsdaten Auszüge aus dem weiteren Programm von Contendo Media enthält.

Fazit
Hochaktuelles Hörspiel mit spannender, unvorhersehbarer Geschichte, ausgezeichneten Sprechern und einem gelungenen Soundkonzept.
Respekt an Contendo Media für die klare Positionierung gegen Rechts und das geschickt gewählte Datum der Veröffentlichung.
Volle Punktzahl!



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.contendomedia.de