Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Mein Sommer als Heidi


von Alexa Hennig von Lange
Sprecherin Alexa Hennig von Lange
2 Audio CDs, ca. 164 Min.
Erschienen bei Silberfisch
ISBN 978-3867427968

Inhalt
Ab in die Berge? Isla kann sich Besseres vorstellen. Was hat sich ihre Mutter nur dabei gedacht, sie ausgerechnet bei ihrem Großvater zu parken, während sie »ein paar Dinge regelt«? Von Berlin geht es nach Süddeutschland und plötzlich findet sich Isla in einer fremden Welt wieder: ein Alpendorf, eine Holzhütte, ein fremder alter Mann. Und um sie herum nichts als Ziegen, weiter Himmel, rauschende dunkle Tannen. Ihr Großvater redet nicht gerade viel, und wenn doch, mäkelt er an Isla herum oder schimpft über ihre Mutter. Isla will abhauen, diese stumpfsinnige Idylle ist nicht auszuhalten! Doch dann trifft sie Peter aus dem Nachbardorf.

Meinung
Islas Mutter plant nach Ibiza auszuwandern. Bis sie vor Ort alles geregelt hat, „parkt“ sie Isla bei ihrem Großvater in der Schweiz. Dort lebt der Großvater, den Isla noch nie zuvor gesehen hat, in einer Holzhütte auf dem Berg, weit entfernt vom nächsten Nachbarn. Nachdem Isla den ersten Schock verdaut hat und in die Schule geht, gefällt es ihr schon viel besser, sie findet neue Freunde und lernt auch ihren Opa besser gehen. Und plötzlich merkt sie, die Schweiz ist toll und eigentlich will sie gar nicht nach Ibiza…

Abgesehen vom Ort des Geschehens, der Schweiz, und Islas neuem besten Freund Peter, hat die Geschichte gar nicht sooo viel mit der ursprünglichen Geschichte um „Heidi“ zu tun. Trotzdem ist „Mein Sommer als Heidi“ eine tolle Geschichte für Kinder, vorzugsweise Mädchen, Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene und erzählt von einer alleinerziehenden Mutter, die selbst noch nicht richtig erwachsen scheint und immer noch auf der Suche nach dem perfekten Leben ist. Als sie beschließt, nach Ibiza auszuwandern, macht sie sich keine Gedanken darum, ob auch Isla das möchte oder ob es ihr schwerfällt, Freunde, Schule und Berlin hinter sich zu lassen.
In der Geschichte geht die Autorin Alexa Hennig von Lange auf Islas Wünsche und Ängste ein und erzählt eine schöne Geschichte von Freundschaft und der aufkeimenden Liebe zu einem unbekannten Großvater. Dabei ist die Geschichte überwiegend heiter und könnte genauso bei der Familie um die Ecke passiert sein. Sie wird in gutem Fluss und angenehmer Sprache erzählt und macht beim Zuhören Spaß und Lust auf mehr. Ich hoffe, dass es eine Fortsetzung gibt, in der wir erfahren, wie es mit Isla und ihrer Mutter weiter geht und wo sie in Zukunft wohnen werden.

Gelesen wird die Geschichte von der Autorin selbst, was toll ist, denn wer kann seine Geschichte besser erzählen, als die Autorin selbst?
Sie liest sehr lebendig und nimmt den Hörer mit in die schöne Idylle der Berge. Alles ist sehr bildhaft und der Hörer hängt förmlich an ihren Lippen, da macht das Zuhören Spaß.

Das Cover zeigt Isla, die in Sommerkleidung auf ihrem Koffer sitzt, der auf einer Wiese in den Bergen liegt. Man sieht ihr an, das sie nicht zufrieden mit ihrer Ankunft dort ist und erahnt, in welche Richtung die Geschichte geht.
Verpackt sind die zwei CDs in einem Digipac mit Kunststoffhalterungen für die CDs. Im Inneren finden sich kurze Informationen zur Autorin.

Fazit
Schöne Geschichte mit toller Sprecherin, die gut unterhält und besonders Kindern und Jugendlichen gefallen dürfte. Ich würde gern wissen, wie es weiter geht und hoffe auf einen nächsten Teil. Bis dahin gern die volle Punktzahl.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.silberfisch-hoerbuch.de