Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Hugo und die Dämonen der Nacht


von Bertrand Santini
Sprecher Stefan Kaminski
3 Audio-CDs, ca. 245 Min.
Erschienen bei Sauerländer Audio
ISBN 978-3839848968

Inhalt
Hugo ist ein Junge mit viel Phantasie. Nun ist er tot, ermordet von seinem habgierigen Onkel, der auch Hugos Eltern auf dem Gewissen hat. Es fällt dem Jungen schwer, sich an den Gedanken zu gewöhnen, obwohl die liebenswerten Geister auf dem Friedhof eine nette Gesellschaft sind. Und da pure Lebensfreude und Hilfsbereitschaft mit dem Tod nicht enden, beschließen die illustren Freunde des Jenseits Hugo zu helfen, sein Schicksal vielleicht doch noch abzuwenden …

Meinung
Hugo ist ein Junge mit viel Phantasie. Nun ist er tot, ermordet von seinem habgierigen Onkel, der auch Hugos Eltern auf dem Gewissen hat. Es fällt dem Jungen schwer, sich an den Gedanken zu gewöhnen, obwohl die liebenswerten Geister auf dem Friedhof eine nette Gesellschaft sind. Und da pure Lebensfreude und Hilfsbereitschaft mit dem Tod nicht enden, beschließen die illustren Freunde des Jenseits Hugo zu helfen, sein Schicksal vielleicht doch noch abzuwenden …

Bertrand Santinis Geschichte „Hugo und die Dämonen der Nacht“ ist ähnlich einem Theaterstück aufgebaut und wird in drei Akten erzählt. Dabei hat der Autor einen ganz eigenen Erzählstil, der fast aus einem anderen Jahrhundert stammen könnte und einen einzigartigen Humor beinhaltet. Natürlich ist so ein Erzählstil Geschmacksache, aber wenn man sich darauf einlässt, wird dem Hörer eine ganz besondere Geschichte geboten. Geschickt baut er Wendungen und Wirrungen ein und schafft es, dass dem Hörer besonders die Geister schnell ans Herz wachsen. Zum Ende hin wartet Santini mit diversen Überraschungen auf, die wohl kaum jemand hätte erraten können.
Wer klassische Geistergeschichten liebt, ist hier genau richtig und wer noch dazu schwarzen Humor mag, macht mit dieser Geschichte eine Punktlandung.

Stefan Kaminski, Schauspieler und Stimmwunder der Hörbuch- und Hörspielszene, gibt den Stimmen aus dem Jenseits allerlei Verrücktheiten und Persönlichkeiten. Ein außergewöhnlicher Interpret für eine außergewöhnliche Geschichte, der ein wahres Gruselkabinett vom Feinsten entfacht.

Passend zum etwas altmodischen, aber dennoch reizvollen, Schreibstil ziert das Cover ein Scherenschnittmotiv, es enthält goldgelbe Elemente, ist aber überwiegend in dunklem schwarz-blau gehalten.
Verpackt sind die drei CDs in eine Digipac aus Pappe, das im Inneren neben den Produktionsdaten die Akte und Titel der einzelnen Kapitel enthält.

Fazit
Schöne Geschichte voller altmodischem Grusel, der einen Schauer nach dem anderen über den Rücken laufen lässt und spritzigem schwarzen Humor. Toll gelesen von einem Ausnahmesprecher und mit ausgezeichneter Produktion abgerundet – was will man mehr?
Volle Punktzahl.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.argon-verlag.de