Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Gray



von Leonie Swann
Sprecher Bjarne Mädel und Christopher Heisler
1 MP3-CD, 524 Min.
Erschienen bei der Hörverlag
ISBN 978-3844525328

Inhalt
Dr. Augustus Huff, Dozent in Cambridge, hat plötzlich einen Vogel – und ein Problem: Einer seiner Studenten ist beim Fassadenklettern in den Tod gestürzt. War es nur ein tragischer Unfall? Oder Mord? Augustus vermutet Letzteres und geht auf Spurensuche – unterstützt von Gray, dem Graupapageien des Verstorbenen. Der sprachbegabte Vogel erweist sich als vorlautes Federvieh, und zuerst stolpert Augustus bei seinen Ermittlungsversuchen von einem Fettnäpfchen in das nächste. Doch schon bald ist es Gray, der im Labyrinth der altehrwürdigen Universität die richtigen Fragen stellt. Augustus begreift: nur gemeinsam können sie es schaffen, diese harte Nuss von einem Fall zu knacken.

Meinung
Dr. Augustus Huff, Dozent in Cambridge, hat plötzlich einen Vogel – und ein Problem: Einer seiner Studenten ist beim Fassadenklettern in den Tod gestürzt. War es nur ein tragischer Unfall? Oder Mord? Augustus vermutet Letzteres und geht auf Spurensuche – unterstützt von Gray, dem Graupapageien des Verstorbenen. Der sprachbegabte Vogel erweist sich als vorlautes Federvieh, und zuerst stolpert Augustus bei seinen Ermittlungsversuchen von einem Fettnäpfchen in das nächste. Doch schon bald ist es Gray, der im Labyrinth der altehrwürdigen Universität die richtigen Fragen stellt. Augustus begreift: nur gemeinsam können sie es schaffen, diese harte Nuss von einem Fall zu knacken.

Mit „Gray“ hat Autorin Leonie Swann nach einigen Ausflügen in andere Genres wieder einen klassischen Kriminalfall geschrieben, der von vorn bis hinten spannend und überraschend ist und natürlich auch nicht mit humorigen Szenen geizt. Schön auch, dass Swann nicht, wie bei ihrem Bestseller „Glennkill“ aus der Sicht des Tieres, sondern des schrulligen Cambridge-Professors Augustus schreibt. Dieser hat mir im Team mit Papagei Gray besonders gut gefallen und ich hoffe, dass wir sie noch in anderen Fällen erleben werden.
Auch der Erzählstil der Autorin ist wieder einmal gut gelungen. Er ist sehr bildhaft und beinahe poetisch und gespickt mit reichlich britischem Humor.
Hier punktet also alles – Story, Erzählstil und Charaktere – was will man mehr?

Erzählt wird die Geschichte von Bjarne Mädel. Nach seiner Ausbildung zum Schauspieler an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam am Schauspielhaus Hamburg tätig. Einem breiten Fernsehpublikum wurde er bekannt durch die Rolle des Berthold „Ernie“ Heisterkamp in der Serie "Stromberg" und als Polizeiobermeister in "Mord mit Aussicht". Seit 2011 spielt Bjarne Mädel die Hauptrolle in "Der Tatortreiniger". Er ist zweifacher Grimme-Preisträger als „Bester Hauptdarsteller“. Als Sprecher für Hörbücher, Hörspiele und Synchronarbeiten ist er ebenfalls sehr erfolgreich. Für den Hörverlag hat er bereits an mehreren Produktionen mitgewirkt, unter anderem an Sven Regeners "Herr Lehmann" und "Der kleine Bruder" und das macht er mit ganzer Überzeugung und sehr stimmig. Seine Darbietung ist hervorragend gelungen und es ist ein Genuss, ihm zuzuhören.
Christopher Heisler ist ebenfalls gelernter Schauspieler und regelmäßig als Sprecher tätig, was man ihm immer wieder anhört. Auch seine Leistung ist überzeugend und stimmig.

Das Cover in grau zeigt den Papagei Gray, der einen Schatten wirft, der aussieht wie der von Sherlock Holmes. Der Titel in leuchtendem Rot hebt sich deutlich vom Hintergrund ab.
Verpackt ist die MP3-CD in einem Digipak aus Pappe, das im Inneren die einzelnen Kapitel und kurze Informationen zu Autorin und Sprechern bereithält.

Fazit
Klassischer Krimi, dem es an nichts fehlt und der mit Ideenreichtum, Story, Charakteren und Sprecher auf ganzer Linie punkten kann.
Volle Punktzahl.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.hoerverlag.de