Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Grandhotel Angst


von Emma Garnier
Sprecherin Julia Nachtmann
1 MP3 CD, 463 Min.
Erschienen bei der Hörverlag
ISBN 978-3844525649

Inhalt
Der Glanz vergangener Zeiten ... und ein Verbrechen, das nie verjährt

Italien, März 1899. Die junge Nell reist mit ihrem Mann Oliver an die ligurische Küste, um in Bordighera ihre Flitterwochen zu verbringen. Das Paar logiert im luxuriösen Grandhotel Angst. Nell ist von dem großartigen Gebäude, dem exotischen Hotelpark und dem Blick aufs funkelnde Meer fasziniert. Doch zu ihrer Überraschung kennt Oliver nicht nur bereits das Personal und einige Gäste, sie scheinen auch Geheimnisse zu teilen. Als ein Hotelgast überraschend verstirbt, beginnt Nell nachzuforschen. Sie stößt auf eine Geschichte von Schuld und Verrat – und auf eine unheimliche Legende, die sie in ihren Bann zieht. Bis Nell plötzlich selbst im Verdacht steht, ein Verbrechen begangen zu haben.

Meinung
Italien, März 1899. Die junge Nell reist mit ihrem Mann Oliver an die ligurische Küste, um in Bordighera ihre Flitterwochen zu verbringen. Das Paar logiert im luxuriösen Grandhotel Angst. Nell ist von dem großartigen Gebäude, dem exotischen Hotelpark und dem Blick aufs funkelnde Meer fasziniert. Doch zu ihrer Überraschung kennt Oliver nicht nur bereits das Personal und einige Gäste, sie scheinen auch Geheimnisse zu teilen. Als ein Hotelgast überraschend verstirbt, beginnt Nell nachzuforschen. Sie stößt auf eine Geschichte von Schuld und Verrat – und auf eine unheimliche Legende, die sie in ihren Bann zieht. Bis Nell plötzlich selbst im Verdacht steht, ein Verbrechen begangen zu haben.

Eine interessante Geschichte, die noch dazu in einem Hotel spielt, das tatsächlich existiert und seiner Zeit zu den besten und luxuriösesten Grandhotels zählte. Natürlich wundert man sich über den Namen, aber hier hat der Besitzer Adolf Angst einfach den eigenen Nachnamen verwandt und noch dazu ein wenig die Neugierde geschürt.
Für Fans von Daphne du Maurier, Victoria Holt und Hedwig Courths-Mahler ist diese Geschichte ein Geheimtipp, bei dem sie voll auf ihren Geschmack kommen dürften. Hauptakteur ist dabei das Hotel das der perfekt gewählte Schauplatz für diese mystisch angehauchte Geschichte ist, in der es in erster Linie um eine junge Frau geht, die überrascht erkennen muss, dass sie gar nicht weiß, wer ihr frisch angetrauter Ehemann eigentlich ist. Und damit spielt die Autorin sehr geschickt und hält dieses Verwirrspiel bis zur letzten Seite.

Der Erzählstil von Emma Garnier ist atmosphärisch sehr dicht und stützt die düstere Stimmung, die im Hotel herrscht und die sich konstant durch die Geschichte zieht. Der Fluch, der von ihr geschickt in die Handlung eingeflochten wird, heizt die Spannung und Mystik noch an.
„Grandhotel Angst“ ist kein typischer Krimi, sondern eine Mischung aus geheimnisvoller Romanze und Liebesroman – eine gelungene Mischung, die vermutlich nicht jedermanns Geschmack treffen dürfte. Für Fans des Genres aber ein Volltreffer.

Gelesen wird die Geschichte von Julia Nachtmann. Die erfahrene Schauspielerin und Hörbuchsprecherin macht aus diese Produktion mit ihrer Stimme zu ihrer ganz eigenen Geschichte. Sie liest atmosphärisch und voller Emotionen und es gelingt ihr mühelos, diese auch an den Hörer weiter zu geben.

Das Cover zeigt den Blick aufs Meer durch einen altmodischen, schmiedeeisernen Zaun. Über dem Zaun ist der Name „Grand Hotel Angst“ in roten Buchstaben zu lesen. Es wirkt sofort ansprechend und macht neugierig auf den Inhalt.
Verpackt ist die MP3-CD in einem Digipac aus Pappe, das im Inneren kurze Informationen zu Sprecherin und Autorin, die Titel der Kapitel und ein Nachwort, in dem die Autorin ihre erste Begegnung mit dem Hotel beschreibt, enthält.

Fazit
Spannender Roman mit aufregendem Schauplatz, toller Sprecherin und erstklassiger Produktion.
Für Fans des Genres ein Muss, alle anderen sollten wenigstens einmal hinein hören.
Vier von fünf Punkten.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.hoerverlag.de