Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Gespenster-Krimi (13)

Das Erbe der Blutbestie


Markus Duschek nach einer Idee von A.F. Morland
Sprecher Mark Bremer, Anke Reitzenstein, Peter Lontzek, Rüdiger Schulzki, Sven Plate, Rainer Fritzsche, Otto Strecker, Christian Zeiger u.a.
1 Audio-CD, ca. 60 Min.
Von Contendo Media und Audionarchie
ISBN 978-3-945757-60-4

Inhalt
Höchste Geheimdienstkreise arbeiten am „Projekt Dury“, doch die Ergebnisse lösen bei den Verantwortlichen Unbehagen aus. Denn das, was aus der Bestien dann erschaffen wurde, scheint nur schwer kontrollierbar zu sein. Als der unsichtbare Killer durch einen Verrat befreit wird, versetzt er die britische Hauptstadt in Angst und Schrecken. Der Profiler Dave Donovan muss sich erneut seinem schlimmsten Alptraum stellen. Zusammen mit Caren Fellows, einer Agentin des MI-6, folgt er der Spur des Blutes, bei der die Jäger bald zu Gejagten werden.

Meinung
Höchste Geheimdienstkreise arbeiten am „Projekt Dury“, doch die Ergebnisse lösen bei den Verantwortlichen Unbehagen aus. Denn das, was aus der Bestie dann erschaffen wurde, scheint nur schwer kontrollierbar zu sein. Als der unsichtbare Killer durch einen Verrat befreit wird, versetzt er die britische Hauptstadt in Angst und Schrecken. Der Profiler Dave Donovan muss sich erneut seinem schlimmsten Alptraum stellen. Zusammen mit Caren Fellows, einer Agentin des MI-6, folgt er der Spur des Blutes, bei der die Jäger bald zu Gejagten werden.

„Das Erbe der Blutbestie“ ist bereits der dritte Teil der Serie Gespenster-Krimi, der sich mit dem blutrünstigen Monster beschäftigt. Nachdem das Monster im zweiten Teil ein Opfer der Flammen geworden ist, hat nun der Geheimdienst aus den verkohlten Überresten genügend DNA gewonnen, ein weiteres Exemplar zu klonen und will dieses nun in den Dienst der Regierung stellen. Dass dieser Plan schon im Vorfeld zum Scheitern verurteilt ist, dürfte dem geschulten Gespenster-Krimi-Hörer schnell klar sein. Aber Monster und Geheimdienst haben ihre Rechnung ohne Dave Donovan gemacht, der als erprobter Dury-Jäger einen neuen Auftrag bekommt…

Wie bereits in den beiden letzten Teilen lebt die Hörspiel-Produktion von den satten, realistischen Effekten, die das Monster wirklich zum Leben erwecken. Die musikalische Untermalung tut ihr Übriges, die Atmosphäre anzuheizen und in die Realität zu katapultieren. Auch die Sprecher können den Hörer komplett für sich gewinnen und agieren nachvollziehbar mit glaubhaften Emotionen. In den Rollen sind unter anderem Mark Bremer, Anke Reitzenstein, Peter Lontzek, Rüdiger Schulzki, Sven Plate, Rainer Fritzsche, Otto Strecker, Christian Zeiger und andere zu hören.

Das Cover zeigt die Skyline von London und darüber die glühenden roten Augen der Blutbestie. Die Farbgebung ist düster und fängt sofort den Blick des Betrachters.
Verpackt ist die CD in einem Jewelcase. Im Einleger finden sich die Cast- und Produktionsdaten, sowie Ausblicke auf das weitere Programm von Contendo Media und Audionarchie.

Fazit
Tolle Sprecher und ein detailreiches Soundkonzept in Verbindung mit Spannung und einer überaus dynamischen Handlung präsentieren ein Hörspiel, das es in sich hat. The Beast must die… again
Volle Punktzahl.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.gespenster-krimi.de