Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Durch Nacht und Wind

Die criminalistischen Werke des Johann Wolfgang von Goethe
Aufgezeichnet von seinem Freunde Friedrich Schiller


von Stefan Lehnberg
Sprecher Oliver Kalkofe
4 Audio CDs, 334 Min.
Erschienen bei Der Audio Verlag
ISBN-13: 978-3742400543

Inhalt
Weimar, um 1790: Der Großherzog von N. hat einen verstörenden Brief erhalten, in dem behauptet wird, dass sein geliebter Smaragdring mit einem tödlichen Fluch beladen sei. Herzogin Anna Amalia holt ihre Vertrauten Goethe und Schiller zu Hilfe, um das Rätsel aufzuklären. Schon bald nach deren Ankunft im Schloss Belvedere stirbt der Großherzog auf mysteriöse Weise. Als eine weitere Leiche folgt, wird der Fall vollends undurchsichtig. In der Tradition von Arthur Conan Doyle gehen Goethe und Schiller in Weimar auf Verbrecherjagd – ein blitzgescheiter und aberwitziger Spaß.

Meinung
Weimar, um 1790: Der Großherzog von N. hat einen verstörenden Brief erhalten, in dem behauptet wird, dass sein geliebter Smaragdring mit einem tödlichen Fluch beladen sei. Herzogin Anna Amalia holt ihre Vertrauten Goethe und Schiller zu Hilfe, um das Rätsel aufzuklären. Schon bald nach deren Ankunft im Schloss Belvedere stirbt der Großherzog auf mysteriöse Weise. Als eine weitere Leiche folgt, wird der Fall vollends undurchsichtig. In der Tradition von Arthur Conan Doyle gehen Goethe und Schiller in Weimar auf Verbrecherjagd – ein blitzgescheiter und aberwitziger Spaß.

Autor Stefan Lehnberg ist Autor der Radio-Comedy »Küss mich, Kanzler!«, die seit 2008 gesendet wird. Er ist seit Jahren in der Berliner Comedy-Szene aktiv und hat als Autor für Harald Schmidt, Anke Engelke, Titanic, »7 Tage, 7 Köpfe« u. v. a. gearbeitet. Sein Roman »Mein Meisterwerk« wurde mit dem Ephraim-Kishon-Literaturpreis ausgezeichnet und dass er diesen Preis verdient hat, beweist er auch mit seinem aktuellen Buch, in dem er seinen eigenen skurrilen Humor unter Beweis stellen kann.
Lehnberg macht Goethe und Schiller wieder lebendig und bringt dem Hörer dabei die beiden Dichter und das Weimar des späten 18. Jahrhunderts nahe. Dabei ist seine Erzählweise sehr bildhaft und voller gelungener Einfälle. Der Fluss der Geschichte ist stimmig und auch die ganz eigene Atmosphäre kann sehr gut vermittelt werden.

Gelesen wird die Geschichte von Oliver Kalkofe. Der Satiriker, Kolumnist, Autor und Schauspieler wurde bekannt durch seine mit dem Grimme-Preis und dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnete Sendung »Kalkofes Mattscheibe« und durch die Kinoerfolge »Der Wixxer« und »Neues vom Wixxer«. Der erfolgreiche Sprecher las bereits zahlreiche Sherlock-Holmes-Hörbücher ein und kann diese Geschichten einfach perfekt erzählen.

Das Cover in dunkelblau zeigt in passender, altertümlicher weißer Schriftart den Titel des Hörbuchs. Zu sehen ist Goethes weißer Schattenriß, der mit einer Lupe etwas untersucht.
Verpackt sind die vier CDs in einem Digipak aus Pappe, das im Inneren kurze Informationen zu Autor und Sprecher bereithält.

Fazit
Außergewöhnlicher Krimi-Spaß mit skurrilen Ideen und besonderer Kulisse. Hervorragend eingelesen von Oliver Kalkofe – ein wahrer Hörgenuss!
Volle Punktzahl.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.der-audio-verlag.de