Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Drei Meter unter Null



von Marina Heib
Sprecherin Anna Thalbach
5 Audio CDs, 387 Min.
Erschienen bei Random House Audio
ISBN-13: 978-3837137729

Inhalt
Sie beobachtet ihre Opfer. Sie plant ihre Morde. Nichts will sie dem Zufall überlassen. Der Weg der Gewalt ist nicht grundlos. Ihr Leben lang bemühte sie sich um ein normales Leben. Doch die Hülle umschloss eine tiefe Verzweiflung, die sie zu verbergen wusste. Bis zu einem nebligen Donnerstag im November. Der Tag, an dem sie eine Mörderin wird. Sie will die Dämonen vernichten. Sie will Rache. Sie empfindet kein Mitleid. Sie sollen leiden. Genau wie sie.

Meinung
Eine junge Frau hat Furchtbares erlebt und versucht jahrelang ein normales Leben zu führen und die Verzweiflung zu besiegen. Doch irgendwann kann sie die Erinnerungen nicht mehr im Zaum halten und wird aus Rache zur Mörderin. Dabei kennt sie keine Skrupel, ihre Peiniger sollen leiden, genauso wie sie gelitten hat.

Aus Sicht der Täterin erlebt der Hörer die Geschichte „Drei Meter unter Null“ und erfährt, wie sie denkt und fühlt und zu welchen Handlungen sie das bringt. Dabei ist die Geschichte mit vielen grausigen Details gespickt, die nur der routinierte Thrillerleser einigermaßen bewältigen kann. Sie ist aber überaus spannend und fesselnd, weil man unbedingt das Warum beantwortet haben will und auf die nächsten Taten wartet. Die Atmosphäre, die dabei projiziert wird, ist nahezu atemberaubend und klingt noch lange nach.
Trotzdem fällt es zu Anfang etwas schwer, in die Geschichte hinein zu finden, die etwas verwirrend und ein wenig zu langatmig geraten ist.
Die Sprache wechselt mit der Stimmung der Protagonistin. Ist sie ausgeglichen und erzählt von schönen Ereignissen, z.B. aus ihrer Kindheit, ist die Sprache ausschweifend und detailliert. Bei den negativen Ereignissen der Gegenwart hingegen, bei denen sie zur Täterin wird, ist die Sprache abgehackt und kurz. Etwa nach der Hälfte der Geschichte gibt es einen Wendepunkt, der überrascht, danach ziehen Tempo und Spannung noch mal enorm an.

Gelesen wird die Geschichte von Anna Thalbach, die den Blick in die Abgründe der menschlichen Seele perfekt widergibt. Gerade der Wechsel zwischen den verschiedenen Erzählweisen ist hervorragend gelungen und ihr gelingt es, der Hauptfigur Kontur zu verleihen. Dass sie zurecht als „Beste Interpretin“ mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet wurde, kann sie in dieser Produktion erneut unter Beweis stellen.

Das düstere Cover zeigt eine Treppe, auf deren Stufen die einzelnen Worte des Titels zu lesen sind.
Verpackt sind die fünf CDs in einem Jewelcase zum Klappen aus Kunststoff. Im Inneren finden sich kurze Informationen zu Autorin und Sprecherin.

Fazit
Wer die Längen zu Anfang übersteht, wird mit einem Thriller belohnt, der es in sich hat und wirklich außergewöhnlich ist.
Story, Spannung, Atmosphäre und die großartige Sprecherin, die eine ganz eigene Stimmung kreiiert, erhalten von uns vier von fünf Punkten.





AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.random-house-audio.de