Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Die drei Fragezeichen (192)

Im Bann des Drachen


Sprecher Axel Milberg, Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczek, Andreas Fröhlich, Kostja Ullmann, Mitsue Kono, Horst Naumann u.a.
1 Audio CD
erschienen bei Europa
EAN 889854671129 (CD), 889854671143 (MC), 889854671112 (Vinyl)

Inhalt
Peter ist spurlos verschwunden und seine beiden Freunde sind ziemlich ratlos. Was Justus und Bob nicht wissen: Der zweite Detektiv wird etliche Kilometer von Rocky Beach entfernt festgehalten. Wer hat ihn verschleppt und wieso? Können seine Freunde ihm zu Hilfe kommen? Und was hat der geheimnisvolle Drachensohn mit all dem zu tun? Justus und Bob müssen sich auf eine gefährliche Reise begeben, um all diese Fragen beantworten zu können.

Meinung
Peter ist spurlos verschwunden und seine beiden Freunde sind ziemlich ratlos. Was Justus und Bob nicht wissen: Der zweite Detektiv wird etliche Kilometer von Rocky Beach entfernt festgehalten. Wer hat ihn verschleppt und wieso? Können seine Freunde ihm zu Hilfe kommen? Und was hat der geheimnisvolle Drachensohn mit all dem zu tun? Justus und Bob müssen sich auf eine gefährliche Reise begeben, um all diese Fragen beantworten zu können.

Die Triaden stehen kurz vor einem Krieg untereinander, deshalb entführt man Peter und später auch noch Justus und Bob nach Shanghai, um dort den Weltfrieden wieder herzustellen – klingt ziemlich dämlich und so ist leider auch die ganze Geschichte. Da nutzen auch die wie immer professionellen Sprecher und die gelungene Soundkulisse wenig, eine schlechte Story kann auch dadurch nicht aufgepeppt werden.
Es wird Zeit, dass die Macher back to the roots gehen und sich an die erstklassigen frühen Folgen erinnern, die mit guten Geschichten und markanten Charakteren den Kult erst ausgelöst haben. Das, was den Fans jetzt vorgesetzt wird, ist den Rohling nicht wert, auf den die CD gepresst wurde.

Fazit
Schlechte Story, gute Sprecher und gutes Soundkonzept, leider taugen die drei Fragezeichen nicht mal mehr zum Einschlafen.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.kuehlpr.de