Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Die drei Fragezeichen (190)

Die Kammer der Rätsel


Ben Nevis
Sprecher Axel Milberg, Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck, Andreas Fröhlich, Karin Lieneweg, Rüdiger Schulzki, Till Huster u.a.
1 Audio CD, ca. 64 Min.
erschienen bei Europa
ASIN B075NVY35J

Inhalt
Ein Auftrag der seltsamen Art: Die drei Fragezeichen sollen bei einer Wette behilflich sein. Gesucht ist ein Team aus klugen Köpfen, die sich in weniger als fünf Stunden aus fünf verschiedenen Rätselräumen befreien können. Wer wäre da geeigneter als Justus, Peter und Bob? Doch was zunächst als Spaß beginnt, entpuppt sich bald als gefährlicher Ernst.

Meinung
Ein Auftrag der seltsamen Art: Die drei Fragezeichen sollen bei einer Wette behilflich sein. Gesucht wird ein Team aus klugen Köpfen, das sich in weniger als fünf Stunden aus fünf verschiedenen Rätselräumen befreien können. Wer wäre da geeigneter als Justus, Peter und Bob? Doch was zunächst als Spaß beginnt, entpuppt sich bald als gefährlicher Ernst.

Der neue Fall der drei Fragezeichen führt sie dieses Mal in einen Escape Room, was ein sehr interessantes Setting mit viel Potenzial ist. Leider schwächelt die Geschichte wie bereits in den letzten Folgen ein wenig, ist aber bei Weitem nicht so schlecht wie in vielen anderen Rezensionen beschrieben.
Der Aufbau und die Rätsel sind gut, ob die Auflösung selbst dann durchgehend logisch ist, lassen wir mal außen vor. Da es sich hierbei aber um eine Geschichte handelt, die zudem für Kinder und Jugendliche gedacht ist, sollte man die Fiktion Fiktion sein lassen.
Klar lassen die letzten Fälle der Jungs aus Rocky Beach vielfach zu wünschen übrig, hier sollten die Macher überlegen, statt Masse auf Klasse zu setzen und die Reihe nicht unbedingt in dem gewohnten Turnus weiter produzieren, sondern stattdessen drei bis vier hochwertigere Folgen pro Jahr produzieren, die dann wieder mit ihrer Geschichte überzeugen können.
Nervtötend in dieser Folge fand ich Sandy, die ich mit wachsender Begeisterung hätte ohrfeigen können. Muss man in jeder Folge irgendeinen nervenden Protagonisten einfügen? Getoppt wird die Nervensäge nur noch von Dick Perry, der für mich schon mehrfach der Grund war, ein Kapitel vor zu springen.

Die Sprecherleistungen sind wie immer hochklassig und besonders die Hauptsprecher, wie auch der Erzähler Axel Milberg können auf ganzer Linie überzeugen.
Geräuschkulisse und musikalische Untermalung sind passend und reihen sich gut in das Konzept der anderen Folgen ein.

Das Cover im typischen Fragezeichen-Stil zeigt ein Türschloss mit steckendem Schlüssel. Die Farben sind dunkel und gehen von grün zu lila über, was gut zum Stil passt.
Verpackt ist die CD in einem Jewelcase aus Kunststoff, das im Inneren neben den Cast- und Produktionsdaten Ausblicke auf weitere Folgen enthält.

Fazit
Solide produziertes Hörspiel mit tollen Sprechern und unaufgeregter Story, die Luft nach oben hat.
Drei von fünf Punkten.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.kuehlpr.de