Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Die Schöne und das Biest

Hörbücher zu Disney-Filmen, Band 1


Sprecherin Gabrielle Pietermann
2 Audio CDs, ca. 101 Min.
erschienen bei der Hörverlag
ISBN-13: 978-3844525014

Inhalt
Eine Fee hat den hartherzigen Prinzen Adam zur Strafe in ein Biest verwandelt und mit ihm alle Schlossbewohner in lebende Haushaltsgegenstände. Dieser Bann kann nur durch die Liebe eines Mädchens gebrochen werden. Als sich die schöne und kluge Belle eines Tages in sein Schloss verirrt, denkt das uneinsichtige Biest jedoch überhaupt nicht daran, sich liebenswert zu verhalten. Kann es dennoch rechtzeitig Belles Liebe gewinnen, bevor das letzte Blatt der magischen Rose fällt und die Schlossbewohner für immer verwandelt bleiben?

Meinung
Eine Fee hat den hartherzigen Prinzen Adam zur Strafe in ein Biest verwandelt und mit ihm alle Schlossbewohner in lebende Haushaltsgegenstände. Dieser Bann kann nur durch die Liebe eines Mädchens gebrochen werden. Als sich die schöne und kluge Belle eines Tages in sein Schloss verirrt, denkt das uneinsichtige Biest jedoch überhaupt nicht daran, sich liebenswert zu verhalten. Kann es dennoch rechtzeitig Belles Liebe gewinnen, bevor das letzte Blatt der magischen Rose fällt und die Schlossbewohner für immer verwandelt bleiben?

„Die Schöne und das Biest“ war schon immer einer meiner liebsten Disney-Filme und so habe ich mich riesig gefreut, dass es die Geschichte nun als Hörbuch gibt.
Die Geschichte ist einfach nur schön. Belle ist ein außergewöhnliches und sympathisches Mädchen, das nicht nur schön, sondern auch intelligent ist. Belle liebt es zu lesen und sich in den Geschichten ihrer Bücher davon zu träumen. Zu Anfang fällt es schwer, auch für den Prinzen Sympathie aufzubringen, was sich aber im Fortgang der Geschichte ändert. Gaston ist der perfekte Gegenpol, über den man sich eigentlich ständig nur aufregen möchte.
Meine Lieblinge sind natürlich die herzlichen Schloßbediensteten, die man einfach nur gern haben muss. Da gibt es die fürsorgliche Madame Pottine, ihren kleinen Sohn Tassilo, den charmanten Lumière und den korrekten Herrn Unruh. Sie machen die Geschichte umso liebenswerter.
„Die Schöne und das Biest“ ist ein wundervolles Hörbuch, das beim Hören an den wunderbaren Film erinnert. Es zeigt immer wieder, dass man sich nicht vom phantastischen Äußeren einer Person täuschen lassen soll, sondern dass es sich lohnt, hinter die Oberfläche zu sehen.

Gelesen wird die Geschichte von Gabrielle Pietermann, der deutschen Stimme von Emma Watson, was besonders schön ist, da sie die Belle in der kommenden Verfilmung spielt.
Sie ist eine tolle Sprecherin für Kindergeschichten und erzählt die Geschichte voller Gefühl und Euphorie. Jede Figur hat ihre eigene Stimme und es fällt leicht, sie zu unterscheiden. Ich hoffe, wir hören sie noch viel öfter in weiteren Produktionen.

Das Cover zeigt Belle mit den Figuren des Disney-Films. Im Hintergrund ist das Schloss zu sehen, davor eine glückliche Belle, die Tassilo in der Hand hält. Daneben das Biest, welches zaghaft lächelt. In den unteren Ecken sind von Unruh und Madame Pottine abgebildet, die auch beide freundlich lächeln. Dieses Bild macht sofort Lust darauf, den Film anzuschauen.
Zu haben sind die beiden CDs in einem Jewelcase aus Kunststoff.

Fazit
Zauberhafte Geschichte zum Immer-Wieder-Hören. Sprecherin und Produktion machen einfach Spaß und wir vergeben gern die volle Punktzahl.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.randomhouse.de