Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Die Mississippi-Bande

Wie wir mit drei Dollar reich wurden


von Davide Morosinotto
Sprecher Mia Diekow, Patrick Mölleken, Marco Eßer und Reinhard Kuhnert
1 MP3 CD, ca. 428 Min.
erschienen bei cbj audio
ISBN-13: 978-3837138245

Inhalt
USA, Anfang des 20. Jahrhunderts: Peter, Eddie, Julie und ihr kleiner Bruder Tit leben in großer Armut im Bayou in Louisiana. Beim Angeln finden sie drei Dollar in einer alten Blechdose. Mit dieser für sie enorm hohen Summe bestellen sie eine Pistole aus dem Katalog des Chicagoer Versandhauses Walker & Dawn, bekommen jedoch eine alte Taschenuhr. Nach der ersten Enttäuschung stellt sich heraus, dass die Uhr von großem Wert ist. Als die vier sich auf die Suche nach dem Besitzer machen, erwartet sie ein mörderisches Abenteuer.

Meinung
Die Geschichte spielt zu Anfang des 20. Jahrhunderts und beginnt in einem Bayou in Louisiana. Dort leben die Freunde Peter, Eddie, Julie und der kleine Tit. Ihre Familien sind arm und die Kinder haben schon viele Entbehrungen hinnehmen müssen. Als sie bei einem Angelausflug eine Blechbüchse mit drei Dollar finden, ist das wie ein Lottogewinn für sie. Sie beschließen mit dem enormen Betrag, etwas aus dem Versandhauskatalog zu bestellen und entscheiden sich für eine Pistole. Doch dann erhalten sie statt der Pistole ein Päckchen mit einer Taschenuhr. Nach anfänglicher großer Enttäuschung erkennen sie jedoch, dass die Taschenuhr von hohem Wert ist. Sie beschließen sich auf die Suche nach dem Besitzer zu machen und geraten dabei in ein großes Abenteuer, das sie auf ihrer Reise per Einbaum, Dampfer und Eisenbahn durch halb Amerika führt und das den Hörer sofort mitten in die Handlung schubst. Sofort schließt man die Kinder und ihr hartes Schicksal ins Herz. Unterschiedlicher als die vier Freunde könnten Kinder nicht sein.
Eddie, der einzige Brillenträger im ganzen Bayou, hat sich von einem Medizinmann der Choctaw in die Geheimnisse der Natur einweisen lassen und verfügt über ein feines Gehör für Dinge, die andere Menschen leicht überhören. Te Trois ist so couragiert wie ahnungslos von der Welt außerhalb seiner Heimat. Julie hat nur schlechte Erfahrungen mit anderen Menschen gemacht. Ihre Mutter wurde von der Dorfgemeinschaft vertrieben, weil sie ein Kind von einem Schwarzen bekommen hat (Tit). Dieser winzige Bruder verfügt über eine Sonderbegabung, ohne die die Geschichte nicht möglich gewesen wäre.
In fesselndem und mitreißendem Stil erzählt Autor Davide Morosinotto von den Abenteuern der Kinder und wie sie langsam erkennen müssen, dass es nicht jeder gut mit ihnen meint. Sie lernen viele Menschen kennen und erleben Episoden, die nicht nur einmal erschütternd sind. Sprache und Stil sind dabei sehr ansprechend und erfrischend und halten den Hörer im Bann. Die Spannung und das Rätsel halten einen konstant hohen Bogen, der gelegentlich von Spannungsspitzen durchbrochen wird und die Geschichte noch ansprechender macht.
Vergleiche zu Tom Sawyer, dessen Abenteuer in der gleichen Zeit spielen, sollten jedoch meiner Meinung nach nicht gezogen werden, da die locker-leichte Atmosphäre seiner Abenteuer in krassem Gegensatz zu der Härte des Lebens der Kinder steht.

Die Geschicht der „Mississippi-Bande“ wird aus vier Perspektiven erzählt. Den Anfang macht Peter (Te Trois), gesprochen von Marco Eßer. Teil zwei übernimmt Eddie, gelesen von Patrick Mölleken und im dritten Teil schlüpft Mia Diekow in die Rolle der Julie. Reinhard Kuhnert schließt die Erzählung als Erwachsener Tit ab.
Die Sprecher verleihen ihren Figuren Persönlichkeit und tiefe Atmosphäre. Die Dynamik wird durch die Erzählung aus vier Perspektiven noch angezogen und besonders den Abschluss der Geschichte macht der Erwachsenen Tit noch lebendiger.

Das Cover, das in seinem Stil an ein Werbeplakat aus frühen Zeiten erinnert, ist ungemein ansprechend. Die Farbgebung in rot und blau und der große Mississippi-Schriftzug springen sofort ins Auge.
Verpackt ist die MP3-CD in einem Digipak aus Pappe, das im Inneren neben den Titeln der einzelnen Kapitel und schönen Illustrationen im Vintage-Stil auch Informationen zu Autor und Sprechern präsentiert.

Fazit
Spannendes Abenteuer mit Tiefgang, das Hörer jeden Alters begeistern wird und schon jetzt zu meinen Lieblingshörbüchern des Jahres zählt.
Fein ausgearbeitete Geschichte, großartige Sprecher und eine einzigartige Atmosphäre vereinen sich zu einem außergewöhnlichen Hörbuch, das man nur mit voller Punktzahl bewerten kann.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.cbj-audio.de