Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Die Königin von Lankwitz


Von Max Urlacher
Sprecher Max Urlacher
4 Audio CDs, 258 Min.
erschienen beim Audio Media Verlag
ISBN 978-3956393181

Inhalt
Bea und Irene, beide Anfang fünfzig, sind frisch aus dem Knast entlassen. Notgedrungen überlegen sie sich ihr eigenes Resozialisierungsprogramm: eine Ich-AG mit krimineller Rache-Ausrichtung. Ihre Expertise: Männer überfahren. Irene hat darin Erfahrung, vor acht Jahren hat sie ihren Mann im Rückwärtsgang erledigt. Also räumen Bea und Irene auf Wunsch ihrer Klientinnen unerträgliche Ehemänner, fiese Chefs und lästige Rivalen aus dem Weg. Als die Konkurrenz-Agentur „Revanche“ auf der Bildfläche erscheint, müssen die Heldinnen dieses temporeichen Roadmovies ihr Unternehmenskonzept noch einmal überdenken.

Meinung
Bea und Irene, beide Anfang fünfzig, sind frisch aus dem Knast entlassen. Notgedrungen überlegen sie sich ihr eigenes Resozialisierungsprogramm: eine Ich-AG mit krimineller Rache-Ausrichtung. Ihre Expertise: Männer überfahren. Irene hat darin Erfahrung, vor acht Jahren hat sie ihren Mann im Rückwärtsgang erledigt. Also räumen Bea und Irene auf Wunsch ihrer Klientinnen unerträgliche Ehemänner, fiese Chefs und lästige Rivalen aus dem Weg. Als die Konkurrenz-Agentur „Revanche“ auf der Bildfläche erscheint, müssen die Heldinnen dieses temporeichen Roadmovies ihr Unternehmenskonzept noch einmal überdenken.

Was nach einem amüsanten Berliner Road Movie mit Powerfrauen klingt, erfüllt komplett die Erwartungen und bietet auf vier CDs eine tolle Geschichte mit vielen Schmunzlern und sympathischen Protagonisten, die man schnell ins Herz schließt.
Die Geschichte wird liebevoll und in einem guten Tempo erzählt, bei dem auch der Stil absolut stimmt und schnell Bilder vorm inneren Auge auftauchen. Die Hauptfiguren Bea und Irene sind sehr stimmig ausgearbeitet und man kann sofort mit ihnen fühlen und ihre Handlungen nachvollziehen. Insgesamt ist die Handlung frisch und frech und lebt von ihren markanten Typen.

Gelesen wird „Die Königin von Lankwitz“ vom Autor Max Urlacher selbst. Er ist lakonisch, schnoddrig, aber immer mit einem liebevollen Unterton in der Stimme und erzählt vom Drunter und Drüber im Leben seiner patenten Kiez-Heldinnen. Wer könnte die Geschichte besser erzählen als der Autor selbst? In diesem Hörbuch ist das sehr gelungen – toll gemacht.

Das Cover in weiß zeigt die Zeichnung des Unterkörpers einer Frau, die eigentlich nur ein Schattenriss ist. Man sieht einen schwarzen langen Rock, Handtasche und Gehstock und eine Kugel, die die Frau an einer Kette um ihren Fuß hinter sich herzieht. Der Titel springt sofort ins Auge und macht neugierig auf den Inhalt.
Verpackt sind die vier CDs in einem Digipac aus Pappe, das im Inneren Zitate der Hauptfiguren und Ausblicke auf das weitere Programm des Verlags bereithält.

Fazit
Frisch-fröhliche Geschichte, die Spaß macht und mit ihren tollen Protagonisten bezaubert. Stimmig gelesen vom Autor selbst wird hier ein Hörbuch präsentiert, das keine Wünsche offen lässt.
Volle Punktzahl.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild https://verlage.westermanngruppe.de/audiomedia