Hörbuch-Junkies
Hier gibt's was auf die Ohren

Die Gerechte



von Peter Swanson
Sprecher Christiane Marx, Britta Steffenhagen, Oliver Brod, Uve Teschner
2 MP3 CDs, 553 Min.
Erschienen bei Random House Audio
ISBN-13: 978-3837137217

Inhalt
Eine Flughafenbar in London. Es ist Abend, und Ted Severson wartet auf seinen Rückflug nach Boston, als sich eine attraktive Frau neben ihn setzt. Kurz darauf vertraut er der geheimnisvollen Fremden an, dass seine Frau ihn betrogen hat. Mit ihrer Reaktion jedoch hat er nicht gerechnet: Sie bietet ihm Hilfe an – beim Mord an seiner Ehefrau. Ein Trick? Ein morbider Scherz? Oder ein finsteres Rachespiel, das nur ein böses Ende nehmen kann?

Meinung
Eine Flughafenbar in London. Es ist Abend, und Ted Severson wartet auf seinen Rückflug nach Boston, als eine attraktive Frau sich neben ihn setzt. Kurz darauf vertraut er der geheimnisvollen Fremden an, dass seine Frau ihn betrogen hat. Mit ihrer Reaktion jedoch hat er nicht gerechnet: Sie bietet ihm Hilfe an – beim Mord an seiner Ehefrau. Ein Trick? Ein morbider Scherz? Oder ein finsteres Rachespiel, das nur ein böses Ende nehmen kann?

Der Klappentext verspricht eine spannende und mysteriöse Geschichte auf die ich sehr gespannt war, nicht zuletzt wegen den Beweggründen der geheimnisvollen Fremden. Leider wollte die Geschichte im ersten Drittel noch nicht so richtig in Schwung kommen und plätschert eher vor sich hin. Es kommt zwar keine Langeweile auf, aber die wirkliche Spannung habe ich eher vermisst.
Zu Anfang wird die Geschichte aus den Perspektiven von Ted und der geheimnisvollen Fremden erzählt. Die Fremde war für mich persönlich wesentlich interessanter, wahrscheinlich weil der Hörer durch Blicke in ihre Vergangenheit erfährt, warum sie Ted hilft.
Etwa im zweiten Drittel kommt es zu einer überraschenden Wendung, die die Spannungsschraube enorm anzieht und die Geschichte in eine andere Richtung dreht. Spätestens ab hier ist der Hörer dann absolut gefesselt und will unbedingt erfahren, wie es weiter geht. Weitere Wendungen und Perspektivenwechsel erzeugen zusätzliche Spannung und heben damit den etwas trägen Anfang absolut wieder auf.

Gelesen wird die Geschichte von Christiane Marx, Britta Steffenhagen, Oliver Brod und Uve Teschner, die die verschiedenen Perspektiven und Personen darstellen. Sie erschaffen durch ihre verschiedenen Rollen große Dynamik und Atmosphäre. Alle drei sind Hörbuch-Profis, was man ihnen in jeder Szene anhört.

Das Cover in schwarz und rot besticht durch seine Schlichtheit und springt sofort ins Auge.
Verpackt sind die beiden MP3-CDs in einem Digipak aus Pappe, das im Inneren kurze Informationen zu Autor und Sprechern enthält.

Fazit
Spannender, wendungsreicher und packender Thriller, der nur im ersten Drittel seine Länge hat und danach absolut überzeugt. Tolle Sprecher runden die Atmosphäre ab und präsentieren hervorragenden Thrill.
Vier von fünf Punkten.



AS für HBJ
Quelle Inhalt und Bild www.random-house-audio.de